Schlosskonzerte starten mit dem Klenke Quartett

Das „Klenke Quartett“. (Foto: Scena)

Neue Schlosskonzert-Saison startet am 9. September

BURGDORF (r/jk). Der Sommer verabschiedet sich allmählich, die Scena-Mannschaft ist aus den Ferien zurück und damit steht dem Start der neuen Saison der Burgdorfer Schlosskonzerte nichts mehr im Wege. Am Sonntag, 9. September, ab 17.00 Uhr beginnt die Kammermusikreihe, die vom Kulturverein und der Stadt Burgdorf gemeinsam veranstaltet wird, mit Streichquartetten. Zum Auftakt der Saison ist das „Klenke Quartett“ zu Gast.
Das Fono Forum betitelte das „Klenke Quartett“ als „Famose Frauenformation“ und als ein Streichquartett der neuen Generation, das nicht nur durch enorme Präzision und Perfektion besticht, sondern sich ebenso durch eine ganz eigene, unverkennbare Klangsprache auszeichnet. Mit diesen Qualitäten zaubert das Quartett aus Haydns „Quintenquartett“ op. 76 Nr.2, Schuberts bekanntem „Rosamunde“ Quartett und Mendelssohns D-Dur Quartett op.44 Nr.1 ganz neue Hörerlebnisse hervor und präsentiert sie als funkelnde Pretiosen.
Weil sich die Burgdorfer Schlosskonzerte in den letzten Jahren zu einem kammermusikalischen Kleinod entwickelt haben, das Besucher aus der ganzen Region anzieht, werden einige Konzerte voraussichtlich schnell ausverkauft sein. Aus diesem Grund empfiehlt Scena das günstige Abonnement für die sieben Konzerte der Saison, denn als Abonnent hat man sich seinen Platz in den Konzerten gesichert. Abonnements und Einzelkarten gibt es in Burgdorf bei Fa. Bleich und in Wegeners Buchhandlung oder ganz einfach telefonisch unter der Scena-Servicenummer 05136/896957. Für Kinder und Jugendliche ist der Eintritt nach wie vor frei, sie müssen sich aber wegen der Platzplanung dennoch eine Eintrittskarte besorgen.