Schillerslager Ortsrat lud zum Neujahrsempfang ein

Anlässlich des Schillerslager Neujahrsempfangs 2013 begrüßte Ortsbürgermeister Manfred Dunker (li.) die älteste Dorfbewohnerin Gerda Thiele (99; re.) besonders herzlich. (Foto: Georg Bosse)

50 Jahre Schützenverein wird in diesem Jahr gefeiert

SCHILLERSLAGE (gb). Erstmalig hatte der Ortsrat Schillerslage am vergangenen Sonntag seine (Neu-)Bürgerinnen und -bürger sowie weitere Gäste für den Neujahrsempfang 2013 zu einer Zeit eingeladen, in der sich Mahlzeiten aus Frühstück und Mittagessen (Brunch) zusammensetzen.
Zum „Heilige Drei Königs-Treffen“ im Sport- und Schützenheim begrüßte Ortsbürgermeister Manfred Dunker gut 120 angemeldete Teilnehmer. Darunter Burgdorfs stellvertretende Bürgermeisterinnen Christa Weilert-Penk und Simone Heller, Vertreter Schillerslager Vereine und Verbände, Pastor Michael Schulze sowie die älteste Bewohnerin des Dorfes, das „Gemeinschaft lebt“, Gerda Thiele (99 Jahre).
Zwischen anregenden Plaudereien, dem kalt-warmen Büfett und musikalischen Einlagen von Daniel Fernholz (Ehlershausen) wurden von Manfred Dunker auch Themen angerissen, die den Ortsrat beschäftigen und über die er die Gäste kurz informieren wollte. So ist in Schillerslage am Sonntag, 17. März, wieder die Gemeinschaftsaktion „Saubere Feldmark“ angesagt. Vom 23. bis 25. August wird das 50-jährige Jubiläum des Schützenvereins unter dem Motto „Ein Fest von uns für uns“ gefeiert.
Politisch hatte und hat sich der Ortsrat beispielsweise den Sachverhalten „Ausweisung neuer Baugebiete in Schillerslage“, „Erweiterung bzw. Anbau des Feuerwehrhauses“, „Radwegeverbindung zwischen Schillerslage und Großburgwedel“ oder der „Bauvoranfrage zum Neubau eines Hähnchenmaststalls“ bei Otze zu widmen, die vom Ortsrat bereits abgelehnt wurde. „Der Ortsrat wird sich um all diese Themen zum Wohle der Schillerslager Bürgerinnen und Bürger kümmern und versuchen, zufrieden stellende Lösungen zu finden“, so Manfred Dunker.