Sascha Korf moderiert den Abend der Kleinkunst 2018

Der Abend der Kleinkunst wird wieder ein Vergnügen, v.l. Birgit Terliesner, Sparkasse Hannover, Udo Gallowski und Sonja Truffel, Stadtmarketing Lehrte e.V. , Thomas Wolf und Andrea Kursawe, Sparkasse Hannover.

Vorverkauf startet am 4. Dezember 2017

LEHRTE (dno). Auch der siebte Abend der Kleinkunst in Lehrte, in Kooperation von Stadtmarketing und Sparkasse, verspricht wieder einen gelungenen Mix aus Comedy, Akrobatik und Vergnügen. Nicht zuletzt durch den Moderator des Abends, Sascha Korf, der für Unterhaltung und die ein oder andere Überraschung sorgen wird - versprochen!
Sonja Truffel, Geschäftsführerin vom Stadtmarketing Lehrte e.V. kann nicht leugnen, dass sie sich über den schlagfertigen und energiegeladenen Entertainer besonders freut. "Das war eine glückliche Fügung, Sascha Korf für uns zu gewinnen. Er ist immer gut gebucht aber ich bin einfach auf ihn zugegangen und habe mein Glück versucht." Über die sofortige Zusage war selbst die "Kleinkunstexpertin" überrascht. Nach "einem Bademeister und einem gewollt schlecht gelaunten Zauberer", führt nun ein Sprachakrobat und Improvisationskünstler durch  das Programm.
Auch Jens Ohle muss sich nicht verstecken. Der Hamburger tritt bereits zum zweiten Mal beim Kleinkunstabend auf und bietet eine artistische Comedy-Show, die sich gewaschen hat: Spektakuläre Leiterakrobatik, knallharte Zirkusstunts und coole Stand up-Comedy. Jens Ohle ist Stammmoderator der legendären Schmidt Mitternachtsshow, spielt regelmäßig im Quatsch Comedy Club in Berlin und war auf fast allen renommierten Comedyfestivals in Deutschland zu Gast.
Auch junge Künstler/innen bekommen am Abend der Kleinkunst ihre Chance. So konnte Anissa Elakel gewonnen werden, die mit unglaublicher Handstandakrobatik auf ihrem leuchtenden Würfel beeindruckt. Sie stammt aus einer berühmten Artistenfamilie, ihr Vater war mit Flic Flac unterwegs.
Tjorm Plamer zog schon mit 14 Jahren nach Berlin, um auf die Artistenschule zu gehen. In den letzten vier Jahren ist er mit seinem Cube weltweit unterwegs gewesen und vermischt Elemente aus Parkour, Tricking und Handstandakrobatik.
"Wir freuen uns, auch sehr junge Artisten zu präsentieren und sie ein Stück weit zu begleiten", erzählt Sonja Truffel. Dazu zählen sicher auch die 14 Sportakrobatinnen des MTV Ilten, die bereits zum dritten Mal mit dabei sind. Die Showgruppe Acrophobia begeistert das Publikum mit atemberaubenden Hebefiguren, spektakulären Wurfelementen und schön ausgearbeiteten Choreographien.
"Es ist schön zu sehen wie die Kinder wachsen und sich entwickeln. Die jungen Turnerinnen haben viel Freude und sind sehr professionell", lobt Sonja Truffel, "Wir sind immer offen, für neue Talente. Das Programm bietet immer noch ein wenig Platz, um die ein oder andere Überraschung einzubauen. Wer sich also traut und Talent hat, kann sich gern bei uns melden."
Der Abend der Kleinkunst findet am Samstag, den 21. April 2018 im Kurt-Hirschfeld-Forum  um 15.30 Uhr und 19.30 Uhr statt. Der Vorverkauf startet am 4. Dezember 2017 – erneut mit festen Sitzplatzkarten. Die Eintrittskarten zum Preis von 15,--, 17,-- und 19,-- Euro sowie 9 Euro für Kinder bis 14 Jahre sind in den Vorverkaufsstellen der Sparkasse Hannover, Burgdorfer Straße 12 A und in der Bücherstube Veenhuis in der Iltener Straße 28 erhältlich. Noch ein Tipp: Die Karten sind immer schnell vergriffen und eignen sich auch gut als Nikolaus- oder Weihnachtsgeschenk!