Rubrik "Glaubenssache" im MARKTSPIEGEL:

Anja Schawohl ist Diakonin der evangelisch-lutherischen Martin-Luther-Kirchengemeinde Ehlershausen. (Foto: Kirchenkreis Burgdorf)

Mit Sicherheit

Von Diakonin Anja Schawohl

Eigentlich ist Lukas total cool. Eigentlich. Heute sieht das allerdings anders aus. Seit 7 Uhr ist er schon wach – und das an einem Sonntag! Das passiert ihm sonst nie. Doch heute ist alles anders. Heute ist seine Konfirmation. Warum so aufgeregt? Er muss doch gar nichts mehr tun. Nur noch „Ja“ sagen.
„Nur noch“ sagt sich so leicht, aber Lukas hat sich seine Entscheidung nicht einfach gemacht. Er hat sich ernsthaft mit der Frage auseinandergesetzt, ob er sich konfirmieren lassen wollte.
Konnte er „Ja“ zu Gott sagen, wo er noch nicht einmal sicher war, dass es Gott überhaupt gibt? Und wenn es Gott gibt, konnte es wirklich sein, dass der sich ausgerechnet für ihn interessiert?
Irgendwann hat es bei Lukas Klick gemacht. Es kann keinen Glauben ohne Zweifel geben, so wie es keinen Tag ohne Nacht gibt. Er möchte erst einmal Vertrauen aufbringen um neue Erfahrungen zu sammeln. „Ja, ich möchte konfirmiert werden. Ich möchte zu meiner Taufe stehen.“
Seinen Konfirmationsvers aus dem Matthäus-Evangelium hat sich Lukas dann selber ausgesucht: „Ich bin immer bei euch bis ans Ende der Zeit.“ Ist es nicht genau das, was Segen bedeutet? Gott steht mir zur Seite, egal ob ich erfolgreich bin oder nicht.
Unabhängig davon, ob ich der umschwärmte Typ bin oder sich andere von mir abwenden und mich hängen lassen. Gott begleitet mich durch mein Leben, er ist mir nah.
In dem neuen Konfirmationsanzug fühlt sich Lukas anders als sonst, irgendwie erwachsener. So, jetzt aber los zur Kirche.