„Rosiges“ Sommerfest im Seniorenpflegeheim „Wassergarten“

Für Lorena Garcia war die Mitarbeit beim traditionellen Sommerfest im „Wassergarten“ eine Premiere. Seit wenigen Tagen ist ihre spanische Ausbildung zur Krankenschwester auch hier anerkannt. (Foto: Georg Bosse)

Für Lorena Garcia war die traditionelle Veranstaltung eine Premiere

BURGDORF (gb). Das Seniorenpflegeheim „Wassergarten“ der AR Gesellschaft für Seniorendienste mbH liegt im nordöstlichen Stadtteil von Burgdorf in einem schönen Wohngebiet. Die verkehrsberuhigten Zonen (Spielstraßen) und die schön angelegten Fußwege rund um die Einrichtung bieten jederzeit die Möglichkeit für Spaziergänge. Ein Besuch der nahe gelegenen Kleingärten und/oder Kinderspielplätze ermöglicht den Kontakt und die Kommunikation zwischen Kindern und Senioren.
Am vergangenen Freitag wurde im „Wassergarten“ das traditionelle Sommerfest gefeiert, zu dem Geschäftsführer Gaurav Garg erneut „seine“ Bewohnerinnen und Bewohner sowie zahlreiche Familienangehörige und Freunde begrüßen konnte. Den Programmablauf des Sommerfestes, das in diesem Jahr unter dem Motto „Rosen“ vom engagierten „Wassergarten“-Team um Pflegedienstleiterin Sabrina Wrembel ausgerichtet wurde, erläuterte Helga Müller-Isernhagen (Heimleitung): „Zwischen Kaffee und Kuchen werden unsere Mitarbeiterinnen eine Rosen-Polonäse sowie einen Sketch mit dem Titel „Das Reisebüro“, passend zur sommerlichen Urlaubszeit, aufführen. Die Qi Gong-Gruppe präsentiert einen Sitztanz und den gewohnten Abschluss macht das Grillen.“ Musikalisch begleitet wurden diese schönen Gemeinschaftsstunden vom Musiker & Entertainer „Filou“ (Michael Stonis) aus Barsinghausen.
„Wir freuen uns in Burgdorf über das Seniorenpflegeheim „Wassergarten“ und wissen die tolle, aber auch belastende Arbeit des Pflegepersonals sehr zu schätzen, die für ein Leben in Würde auch im Alter sorgt“, so die stellvertretende Bürgermeisterin, Christa Weilert-Penk, in ihrem Grußwort. Einen weiteren wichtigen Aspekt in diesem Zusammenhang brachte der Vorsitzende des Sozialausschusses, Hans-Dieter Morich, in seiner kurzen formellen Rede zum Ausdruck: „An dieser Stelle muss auch der Mut von Geschäftsführer Gaurav Garg gelobt werden, der vier weibliche Fachkräfte aus Spanien eingestellt hat, die inzwischen ein deutsches Diplom erhalten haben, welches ihre Ausbildung auch hier anerkennt und die jetzt in Burgdorf und Bissendorf (Wedemark) sichere Arbeitsplätze haben.“ Zu den vier jungen Ibererinnen gehört Lorena Garcia aus Andalusien, die am 1. Juli eine Urkunde erhalten hat, die ihre heimatliche Ausbildung zur Krankenschwester endlich auch in Niedersachsen anerkennt. Somit ist Lorena Garcia nun eine sachkundige und menschlich echte Verstärkung für das pflegerische Fachpersonal im „Wassergarten“. ¡Bienvenida en Burgdorf!
Weitere Informationen zum umfassenden pflegerischen Leistungsspektrum sind von Helga Müller-Isernhagen über verwaltung@ar-seniorendienste.com und auf der Website: www. ar-seniorendienste.com erhältlich.