Riesiges Kulturspektakel auf fünf Bühnen und zahlreichen Aktionsplätzen

Bei schönem Wetter können die Oktobermarkt-Besucher unter dem Motto „Man sieht sich!“ auf der neuen Marktstraße flanieren. (Foto: Jens Kamm)
 
Und abends wird vor der Burgdorfer Oktobermarkt-Showbühne in der Marktstraße/Ecke Poststraße mit „U2 EXPERIENCE“ und „FALCO THE SHOW“ abgefeiert. (Foto: Jens Kamm)

Drei Tage lang wird ein vielfältiges und umfangreiches Veranstaltungs-, Aktions- und Showangebot präsentiert

BURGDORF (jk). Die gesamte Region trifft sich am kommenden Wochenende unter dem Motto „Man sieht sich!“ wieder zum Feiern, Schlendern, Plaudern und Genießen in Burgdorf. Mit dem 41. Oktobermarkt lädt der Verkehrs- und Verschönerungsverein Burgdorf (VVV) im Themenjahr „BURGDORF INTERNATIONAL“ wieder zu einem riesigen Kulturspektakel mit Volksfestcharakter ein. Das traditionelle Burgdorfer Stadtfest von Freitag, 5. Oktober, bis Sonntag, 7. Oktober, ist der absolute Veranstaltungshöhepunkt in der Auestadt. Drei Tage lang wird ein überaus vielfältiges und umfangreiches Veranstaltungs-, Aktions- und Showangebot präsentiert. Nach wie vor erleben die Besucher ein bunt gemischtes Programm aus Musik und Theater, Kunst und Kultur, Spiel und Sport, Mitmachaktionen und Show zum Nulltarif.
Standort des Oktobermarktes ist die renovierte Marktstraße (von der Bahnhofstraße bis Vor dem Celler Tor), der Spittaplatz, die Poststraße (von der Marktstraße bis zur Louisenstraße), die Mittelstraße und die Neue Torstraße (von der Marktstraße bis zur Mittelstraße). Der Veranstaltungsbereich wird von Donnerstag um 19.00 Uhr bis Montag, 4.00 Uhr, gesperrt.
Insgesamt sind fünf Bühnen (Marktstraße/Ecke Poststraße, an der St. Pankratius-Kirche, an der Post, am Rathaus I und an der Stadtsparkasse) und viele Aktionsplätze vorgesehen. Vor dem Rathaus I gibt es abends wieder ein Showprogramm. Mehr als 80 Vereine und Organisationen wirken diesmal mit.
Den Startschuss zum Stadtfest Oktobermarkt geben am Freitag um 16.00 Uhr auf der MARKTSPIEGEL-Bühne an der Poststraße Bürgermeister Alfred Baxmann und der VVV-Vorsitzende Karl-Ludwig Schrader. Den „Einzug der Festredner“, den diesmal die Stadtwerke Burgdorf unterstützten, begleiten die Streetdrummers, der Kinder- und Jugendzirkus des JohnnyB. und der Burgdorfer Nachtwächter Hinnerk. Ein weiterer Höhepunkt der Eröffnungsfeier ist die traditionelle Regenwette. Der MARKTSPIEGEL verlost 1500 Euro, wenn es um 16.00 Uhr regnen sollte.
Anschließend wird an allen Ecken der Burgdorfer Innenstadt gesungen, geswingt und gerockt. Das kostenlose musikalische Angebot ist für eine Stadt der Größenordnung von Burgdorf mit 50 Gruppen überaus umfangreich und attraktiv. Zu den Höhepunkten zählen Cheering Fists (Hits und Oldies, Freitag 18.00 Uhr), Tiefblau (Deutsch Pop Soul, Freitag 18.00 Uhr), Re-Play (Top 40-Band, Freitag 19.00 Uhr), CrossFader (Medley & Mashup-Band, Freitag 19.00 Uhr), Rockkantine (Party-Spaß-Rockband, Freitag 19.30 Uhr), Lichtjahr (Deutsch Rock, Freitag 20.00 Uhr), U 2 – EXPERIENCE (U 2 – Tribute-Show, Freitag 20.30 Uhr), Adular Zech (Torfrock-Coverband, Freitag 22.00 Uhr), The Boppin Blue Cats (Rock- und Bluesklassiker, Sonnabend 14.00 Uhr), Vivacoustic (Party Spaß Band, Sonnabend 17.00 Uhr), Penelopes Traum (Akustik-Pop mit Herz, Sonnabend 17.00 Uhr), Jumping Mushrooms (Rock aus der Schweiz, Sonnabend 18.00 Uhr), The Sidekicks (Sonnabend 19.00 Uhr), Mit 18 (Marius Müller-Westernhagen-Coverband, Sonnabend 20.00 Uhr), Mindwise (Sonnabend 20.00 Uhr), FALCO – THE SHOW (Sonnabend 20.30 Uhr), Fat Belly (Sonnabend 21.30 Uhr), Burgdorfer Dreiklang zum Frühschoppen: Spielmannszug der Schützengesellschaft, Fanfarencorps Wikinger und Feuerwehrmusikzug Burgdorf-Hänigsen (Sonntag 11.00 Uhr), Quatime (The Best Status Quo-Coverband, Sonntag 15.30 Uhr), Vergoldet (Schlager und Comedy, Sonntag 15.30 Uhr), Under Orange (Rock-Pop-Nachwuchsband, Sonntag 16.00 Uhr), For Fun (Rock-Pop alternativ, Sonntag 17.00 Uhr), Amplified Tranquility (Rock, Sonntag 17.00 Uhr) und The Synthology (New Wave, Dark Wave und Synth Pop, Sonntag 18.00 Uhr).