Revier Uetze-Eltze mit der Hegenadel ausgezeichnet

Marcus Wagner wird von Kreisjägermeister Eckhard Baars für Gute Hege in seinem Revier ausgezeichnet. (Foto: Oliver Brandt)

Auszeichnung für Gute Hege im Jagdrevier

ELTZE (r/jk). Das Revier Uetze-Eltze wurde auf der Jahreshauptversammlung der Jägerschaft Burgdorf für Gute Hege von Kreisjägermeister Eckhard Baars (Uetze) mit der Hegenadel ausgezeichnet. Im Jagdjahr 2015/2016 kamen im Revier der Pächter Dieter und Marcus Wagner 42 Füchse, 1 Steinmarder, 3 Dachse, 2 Marderhunde und 7 Nutrias zu Strecke.
Nach Auskunft von Presseobmann Oliver Brandt (Burgdorf) ist die zeitaufwendige Bejagung von Prädatoren (Beutegreifern), wie Fuchs, Dachs, Marderhund und Steinmarder, für den Erhalt des Niederwildbestandes besonders wichtig. Wenn die Bejagung der Prädatoren in der heutigen Kulturlandschaft unterbleibt, würden ansonsten die Bestände von Kaninchen und Hasen stark zurückgehen und Rebhühner und Fasane aber auch am Boden brütende Vögel wie die Kiebitze fast ausgerottet werden.