Reiter- und Jägerball als „Kontaktbörse“ weiterhin sehr beliebt

Nach den Gaumenfreuden nahm das Tanzvergnügen mit der Gala-Band „RedSnapper“ aus Hannover seinen Lauf. (Foto: Georg Bosse)

Nach 15 Jahren ist für Hans-Otto Thiele Schluss als (Mit-)Organisator

BURGDORF/ALTKREIS (gb). Er gehört einfach zu Burgdorf – der Reiter- und Jägerball im VeranstaltungsZentrum „StadtHaus“, wo er am vergangenen Samstagabend ganz und gar quicklebendig seine 15. Auflage erlebte. Der Vorsitzende der Jägerschaft Burgdorf, Hans-Otto Thiele (Röddensen), erlebte dieses proppenvolle, gesellschaftliche Event zum letzten Mal als (Mit-)Organisator. „Nach den vielen Jahren müssen mal andere ran“, so Thiele, der vor anderthalb Jahrzehnten gemeinsam mit dem Burgdorfer Pferdeland-Vorsitzenden Barthold Plaß (Schillerslage), „Geburtshelfer“ für diese Festivität war.
Dort, wo sehen und gesehen werden angesagt ist, sind meist auch namhafte Persönlichkeiten zugegen. Auf dem Ball, der auch eine große Attraktivität als zwanglose „Kontaktbörse“ besitzt, ließen sich unter vielen anderen der christdemokratische Bundestagsabgeordnete Dr. Hendrik Hoppenstedt mit Gattin Julia (Burgwedel) und seine Parteifreunde aus Lehrte und Burgdorf, der Landtagsabgeordnete Dr. Hans-Joachim Deneke-Jöhrens bzw. der Regionsabgeordnete Oliver Brandt, Stadtsparkassenvorstand Heiko Nebel, VVV-Vorsitzender Karl-Ludwig Schrader und SMB-Vorsitzender Markus Wzietek sowie weitere Repräsentanten aus Kommunalpolitik und Wirtschaft, aus Vereinen, Verbänden und Institutionen blicken.
Nach dem musikalischen Empfang der Ballgäste durch das Jagdhorn-Bläsercorps „Das Große Freie“ sorgte bereits zum Auftakt des fröhlichen Reigens ein köstliches Speisenbüffet für Gaumenfreuden. Anschließend nahm das Tanzvergnügen zum musikalischen Live-Programm der Gala-Band „RedSnapper“ aus Hannover seinen langen Lauf...