Realschule Burgdorf sucht Lesepaten

Leseverstehen soll gefördert werden

BURGDORF (r/jk). Seit dem Schuljahr 2010/11 führt die Realschule Burgdorf das Leseprojekt „Gemeinsam fit im Lesen“ durch, mit dem Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen, die noch nicht sicher und Sinn erfassend lesen können, gefördert werden. In einer kleinen Lerngruppe wird einmal in der Woche am Vormittag in einer speziellen „Leseprojektstunde“ das Verstehen und Bearbeiten von Texten gezielt geübt.
Die Aufgabe der Lesepaten ist es, sich mit ihrem Patenkind regelmäßig einmal in der Woche am Nachmittag in der Schule zu treffen, um die bearbeiteten Texte nochmals zu besprechen. Hier geht es darum festzustellen, ob das Patenkind den Text verstanden hat und es zu unterstützen, falls das Kind noch unsicher ist.
Lesepate werden können interessierte Bürger, Eltern, ehemalige Lehrkräfte und Schüler der Realschule oder Schüler aus den Jahrgängen 9 und 10, die Zeit, Interesse und Geduld aufbringen, sich einmal wöchentlich einem unserer Kinder aus dem Leseprojekt zuzuwenden und sich für diese Aufgabe ehrenamtlich zur Verfügung stellen.
Interessierte melden sich bis zum 1. Oktober unter Tel. 05136/8803-31 (Montag bis Freitag von 8.00 bis 14.30 Uhr) in der Realschule Burgdorf. Die Ansprechpartnerinnen sind Frau Bruns und Frau Henatsch.