Rasanter Tanz – virtuose Kammermusik

Die Tanzshow "Don't stop the Music" nimmt die Zuschauer mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte des Tanzes und die unterschiedlichen Tanzstile. (Foto: r)

Die Salon-Löwen eröffnen am 10. Januar die Konzertreihe "Unerhörte Orte - klingt gut" / Die Show "Don't Stop the Music" lädt zu einem rasanten Streifzug durch die Tanzgeschichte ein

BURGDORF (r/fh). „Burgdorf – klingt gut!" – unter diesem Motto ist das Stadtmarkting Burgdorf (SMB) in das neue Themenjahr 2018 gestartet. Nachdem sich mehr als 100 Burgdorfer schon an Silvester in der St. Pankratius-Kirche und auf dem Spittaplatz darauf eingestimmt haben, wird das Themenjahr heute Abend mit dem Festlichen Neujahrskonzert im Stadthaus offiziell eröffnet.
In den nächsten zwölf Monaten geben Tanzshows, Konzerte und Ausstellungen Einblick in die facettenreiche Musikszene der Stadt. Das Programm hat eine Stadtmarketing-Projektgruppe um Carmen Bleicher mit viel Liebe und Engagement zusammengestellt. In einer Serie werden im Marktspiegel die wichtigsten Aktivitäten im Themenjahr sowie Burgdorfer Musikgruppen und –vereine vorgestellt. Im heutigen ersten Teil geht es um die rasante Tanzshow „Don´t Stop the Music“ und den Auftakt der zwölfteiligen Konzertreihe „Unerhörte Orte – klingt gut!“ mit den Salon-Löwen.

„Don't Stop the Music – The Evolution of Dance“


Atemberaubende Choreographien und die größten Hits aller Zeiten vereinen sich in der Tanzshow „Don’t Stop the Music ­ The Evolution of Dance“ zu einer fesselnden Darbietung. Sie beginnt am Donnerstag, 15. März, um 20 Uhr im Veranstaltungszentrum Stadthaus, Sorgenser Straße 31. Eintrittskarten gibt es bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136 – 1862, und im Online-Portal www.reservix.de.
Die Aufführung nimmt die Zuschauer mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte des Tanzes und die unterschiedlichen Tanzstile. So vereint sie Swing und Charleston, Rock'n'Roll, Breakdance und Free Style, aber auch klassisches Ballett und Stepptanz und lässt dabei viele magische Momente wieder aufleben. Im Mittelpunkt stehen die berühmten Ohrwürmer von Elvis Presley und den Beatles, den Bee Gees, Madonna und Michael Jackson bis hin zu heutigen internationalen Stars wie Usher, Rihanna und Lady Gaga.

Salon-Löwen im Kaminzimmer der Landratsvilla

Die Salon-Löwen bringen am Mittwoch, 10. Januar, das Kaminzimmer der ehemaligen Landratsvilla (Rathaus II), Vor dem Hannoverschen Tor 1, zum Klingen. Das Konzert beginnt um 18 Uhr. Matthias Schorr (Violine) und Michael Chalamov (Klavier) spielen als Salon-Löwen klassische Unterhaltungsmusik von Strauß-Walzern, über Oper und Operette bis hin zu Ragtimes und einem weiten Spektrum an Liedern ohne Worte. Chalamov ist Konzertpianist und unterrichtet Klavier. Schorr ist Geowissenschaftler und Kommunikationsberater, aber auch leidenschaftlicher Kammermusiker. Er ist Sprecher des Kulturvereins Scena im VVV.
Das Kaminzimmer in der ehemaligen Landratsvilla ist einer von zwölf „unerhörten“ Orten, die während des Themenjahres zum Schauplatz für Konzerte werden. Es sind ungewöhnliche Orte, an denen sonst in der Regel keine Musik zu hören ist. In der Reihe treten sowohl professionelle Musiker als auch Menschen auf, die in ihrer Freizeit musizieren. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.