Rally Obdience ist ein Wettkampfspaß für Mensch und Tier

Karin Bachmann vom PHV Hameln absolvierte mit ihrem fünfjährigen Border Collie „Teddy“ den Burgdorfer Rally Obdience-Parcours der Schwierigkeitsklasse „2“. (Foto: Georg Bosse)

PHSV Burgdorf braucht „Am Hundesportplatz“ mehr Raum für Parkplätze

BURGDORF/ALTKREIS (gb). Rally Obedience ist eine relativ junge Hundesportart in Deutschland, die wie Agility ihren Ursprung in England bzw. in den USA hat. Übersetzt heißt „Obedience“ nichts anderes als „Gehorsam“, man nennt es auch „Die hohe Schule der Unterordnung“. Rally Obedience ist ein „abgespeckter“ und entspannterer Mix aus den üblichen Aufmerksamkeits-Gehorsamsübungen Agility und Obedience.
Zur 2. Auflage eines solchen Rally Obedience-Turniers hatte am vergangenen Wochenende der Polizeihundsportverein (PHSV) Burgdorf auf sein Vereinsgelände „Am Hundesportplatz 1“ eingeladen. Dass Rally Obedience besonders in Niedersachsen boomt, bewiesen die gut 100 Team-Meldungen von Zwei- und Vierpfoten aus York im Alten Land über Göttingen und Hameln bis nach Berlin. Die Organisation des zweitägigen Wettkampfspaßes für Mensch und Tier, der am Samstag und Sonntag von jeweils 50 Paaren absolviert wurde, oblag Manuela Fuchs.
Im Gegensatz zur klassischen Unterordnung und auch zur Sportart Obedience dürfen die Hundeführer/innen ihren Vierbeiner während des Parcours anfeuern und ihm beliebig viele Hör- und Sichtzeichen geben. „Neben der intensiven Kommunikation ist für Hundebesitzer ein großer Vorteil, dass zur Teilnahme keine Begleithundeprüfung und/oder eine Verbandszugehörigkeit vorliegen muss. Und so ist Rally Obdience für alle kleinen und großen Hund/Mensch-Teams und sogar auch für mobilitätseingeschränkte Hundehalter geeignet“, erklärte PHSV-Ausbildungswart Reinhard Kohnert.
Das Vereinsgelände „Am Hundesportplatz“ in Burgdorf ist seit 2008 das Zuhause des PHSV. „Wir haben uns mittlerweile prima eingelebt und eingerichtet. Aber wir würden gerne noch etwas Raum als Parkplätze dazu pachten“, sagte Kohnert. Kein unlogischer Wunsch, denn am Sonntag, 6. September, finden beim PHSV die niedersächsischen Obedience-Landesmeisterschaften statt.