Radfahrer dürfen auf die Fahrbahn der Landesstraße 311

Am Ortsausgang Sorgensen weist eine große Hinweistafel Autofahrer und Radfahrer auf die Aufhebung der Benutzungspflicht für den Radweg hin. (Foto: Jens Kamm)

Radwegebenutzungspflicht ist aufgehoben

BURGDORF (jk). Die Stadt Burgdorf informiert Autofahrer per Anzeigetafel, dass
Radfahrer zwischen Sorgensen und Dachtmissen die Fahrbahn benutzen dürfen. Für den straßenbegleitenden gemeinsamen Geh-/Radweg an der L 311 zwischen Sorgensen und Dachtmissen wurde bereits Mitte letzten Jahres die Radwegebenutzungspflicht aufgehoben. Seitdem dürfen dort Radfahrer auf der Fahrbahn fahren. Radfahrer, die das nicht wollen, können weiterhin den vorhandenen Weg parallel zur Fahrbahn nutzen.
Viele Autofahrer wissen offensichtlich nicht, dass Radfahrer auch die Fahrbahn nutzen dürfen. Das soll jetzt anders werden. Zwischen dem 11. und 15. Mai werden an der Landesstraße 311 an den Ortsausgängen von Sorgensen und Dachtmissen Informationstafeln aufgestellt, die die Autofahrer über Radfahrer auf der Fahrbahn informieren.
Zur Verfügung gestellt werden die Tafeln kostenlos von der Verkehrsmanagement-Zentrale Niedersachsen/Region Hannover. Nur wo diese Zeichen installiert sind, besteht für Radfahrer eine Benutzungspflicht der Radwege. In der Tiefbauabteilung der Stadt Burgdorf, Vor dem Hann. 27, Zimmer 8 (Frau Vollmert) erhalten Radfahrer verschiedene Flyer, die die wichtigsten Verkehrszeichen erläutern.