Projektgruppe bittet um die Mitwirkung von Zeitzeugen

Spargelschälerinnen in der Konservenfabrik in den 1960er Jahren. (Foto: VVV)

VVV und Stadt bereiten neue Ausstellung über die 1960er Jahre vor

BURGDORF (r/jk). Die 1960er Jahre waren durch den technischen Fortschritt in vielen Bereichen gekennzeichnet. Beispiele sind die Raumfahrt (Mondlandung 1969), die Kernenergie (Bau von Kernkraftwerken ab 1960) und die Medizin (erste Herztransplantation 1967). In sozialer Hinsicht erwies sich das Jahrzehnt als eine Epoche des Umbruchs. Besonders die studierende Jugend begehrte gegen die etablierten gesellschaftlichen Strukturen auf. Ihre Protestbewegung verändert die politische Kultur in Deutschland nachhaltig. Auch in der Sexualmoral gab es revolutionäre Veränderungen, die zu einer bisher undenkbaren Freizügigkeit im Beziehungsgeflecht zwischen beiden Geschlechtern führten.
Aktuell bereitet eine Projektgruppe des VVV um Christel Hoffmann-Pilgrim eine neue stadtgeschichtliche Ausstellung vor, in der „Burgdorf und die 1960er Jahre“ im Mittelpunkt stehen. Die stadtgeschichtliche Schau ist vom 28. November bis zum Februar 2016 im Stadtmuseum (Schmiedestraße 6) zu sehen. Ein Ausstellungsschwerpunkt widmet sich den Berichten von Zeitzeugen, die bereits seit den 1960er Jahren in Burgdorf leben und besondere Erlebnisse mit diesem Jahrzehnt verbinden oder über die allgemeinen Lebensverhältnisse Auskunft geben.
Dafür bittet die Projektgruppe Personen um ihre Unterstützung, die im Gespräch mit dem VVV ihre Erfahrungen aus der Zeit von 1960 bis 1969 mitteilen möchten. Interessierte Burgdorfer können sich an die VVV-Geschäftsstelle, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136/1862 wenden. Exponate und Fotos, die mit einem persönlichen Erlebnis aus dieser Zeit in Verbindung stehen oder allgemein einen Burgdorfer Bezug aufweisen, sind als Leihgaben für die Ausstellung willkommen.
Bei den Zeitzeugen-Interviews richtet sich die Aufmerksamkeit auf diese Fragen: Welche herausragende Ereignisse spielten sich in den 1960er Jahren in Burgdorf ab? Wie machten sich die damaligen Modetrends in der Stadt bemerkbar? Beeinflusste die sexuelle Revolution der 1960er Jahre auch das Geschlechterverhalten der jungen Burgdorfer? Gab es Konflikte mit den Eltern? Welche Musik war damals populär und welche Bands traten in Burgdorf auf? Wie gestaltete sich das Freizeitverhalten der Jugendlichen und der Erwachsenen? Auf welchen Ebenen manifestierte sich politisches Engagement in Burgdorf? Wie sah eine durchschnittliche Wohnungseinrichtung zur damaligen Zeit aus? Welche Unternehmen prägten das Burgdorfer Wirtschaftsgeschehen?