Programm für Themenjahr nimmt immer mehr Gestalt an

So sieht das Logo für das Themenjahr 2012 „Burgdorf international“ aus. (Foto: Concept art)

Themenjahr 2012 heißt „Burgdorf international“

BURGDORF (r/jk). Das Programm für das Themenjahr 2012 „Burgdorf international“ nimmt immer mehr Gestalt an. Dabei möchte die Projektgruppe des Stadtmarketing Burgdorf (SMB), zu der neben den Vertretern der Vereine, der Unternehmen und der Stadt auch über 20 Menschen mit ausländischem Hintergrund gehören, die zunehmende Internationalisierung der Gesellschaft in das Bewusstsein der Bürger rücken. Derzeit leben 1.584 Ausländer aus 94 Nationen in Burgdorf.
Veranstaltungshöhepunkte sind die Ausstellung „Burgdorf international – Wir sind Burgdorf“, die vom 3. März bis zum 29. April in der KulturWerkStadt (Poststraße 2) 15 persönliche Geschichten präsentiert und an den Wochenenden verschiedene Länder mit Aktionen vorstellt, das Internationale Picknick am 15. Juli im Schlosspark und die Internationale Parade am 6. Oktober im Rahmen des Stadtfestes Oktobermarkt. Eine Reihe von weiteren Veranstaltungen verteilt sich über die kommenden 12 Monate.
Das Themenjahr 2012 startet am Sonnabend, 7. Januar, mit dem Festlichen Neujahrskonzert im Theater am Berliner Ring. Schon um 19.00 Uhr gibt es ein fröhliches Vorprogramm mit „Venezianischem Zauber“ und „Lebenden Skulpturen“. Um 20.00 Uhr gastieren das Johann-Strauss-Orchester Hannover, der Extra-Chor der Staatsoper und zwei Solisten. Kartenvorverkauf: Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2.
Im Rahmen der SMB-Mitgliederversammlung am 20. März um 19.30 Uhr im Stadtmuseum stellen sich Burgdorfer Unternehmen vor, die international tätig sind. Für 2012 sind erstmals Stadtführungen in mehreren Fremdsprachen geplant.
Ein Arbeitskreis bereitet das Projekt „Hilfe und Unterstützung für ausländische Neubürger“ vor. Ziel ist es, bei der Anmeldung in möglichst vielen Sprachen zu informieren. Darüber hinaus bieten Mentoren Unterstützung beim Einleben an.
Internationalität am Gymnasium Burgdorf“ heißt das Thema eines Projektes, das eine Seminarfachgruppe im laufenden Halbjahr bearbeitet. Die Grundidee ist, die internationalen Wurzeln der Schülerinnen und Schüler zu erfassen und auszuwerten. Die Vielfalt der Nationalitäten erstreckt sich von Nigeria und Mali über Schweden bis Lateinamerika. Es sollen mögliche Chancen und Konflikte der multikulturellen Schülergemeinschaft herausgearbeitet werden. Ob und wie Schüler mit Migrationshintergrund in diese integriert werden oder bereits völlig integriert sind, ist hierbei eine zentrale Frage, mit der sich die 16- bis 18-jährigen Gymnasiasten befassen.
Mittlerweile ist auch die Entscheidung über das Logo für das Themenjahr 2012 gefallen. Projektgruppe und SMB-Vorstand sprachen sich für den Entwurf der Werbeagentur CONCEPT ART (Hannover) aus.
Weitere Informationen zum Themenjahr 2012 „Burgdorf international“ gibt SMB-Geschäftsführer Gerhard Bleich, Telefon 05136/972 14 18. Ein umfangreiches Programmheft erscheint im Frühjahr.