Professionelle Tagungen im „Quassel-Palast“

Der neue „Quassel-Palast“ auf dem Erlebnishof Lahmann in der Burgdorfer Ortschaft Otze kann mit komplettem Konferenz-Equipment gebucht werden. (Foto: Georg Bosse)

Neuer Baustein auf dem Erlebnishof Lahmann

OTZE (gb). Der Begriff „Palast“ stammt von einem der sieben Hügel im antiken Rom, dem Palatin. Die Bezeichnung „Palast“ verweist auf prachtvolle Repräsentanzbauten und findet sich häufig in verschiedenen Bauformen wieder. So wie in der Burgdorfer Ortschaft Otze, wo auf dem landwirtschaftlichen Gelände des Erlebnishofes Lahmann nach der Gastro-Halle „Wellblechpalast“ mittlerweile der so genannte „Quassel-Palast“ entstanden ist.
Von „prachtvollen Bauten“ im eigentlichen Sinne kann man bei den zwei Komplexen zwar nicht sprechen, sie erfüllen aber allemal ihren Zweck. Seit Mitte des Monats besteht für Firmen und Vereine bis zu 40 Personen die Möglichkeit, den neuen „Quassel-Palast“, der unmittelbar an die weitläufige Swin Golf-Anlage angrenzt, für Konferenzen, Konsultationen, Tagungen und Symposien zu buchen. Die zirka 60 Quadratmeter große Otzer Tagungsstätte kann für solche Veranstaltungen von einer Stunde bis zu einem Tag (acht Stunden) gemietet werden. „In der gestaffelten Mietgebühr sind Beamer, Blöcke und Stifte für die Teilnehmer, Flip-Charts und Leinwand sowie Overhead-Projektor, Moderationskoffer und Rednerpult enthalten“, erklärt Carsten Lahmann. Derartig ausgestattet können in dem neuen „Palast“ professionelle Tagungen durchgeführt werden. Der „Quassel-Palast“ ist der neueste Baustein im Otzer Ensemble, der den Erlebnishof Lahmann noch erlebnisreicher macht.
Weitere Informationen und Buchungen unter www.quasselpalast.de.