Premiere auf dem Rubensplatz

Mit ihrem Weihnachtsmarkt auf dem südstädtischen Rubensplatz feierten Bodo Gärtner, Karsten Neumann und Olaf Fahle (v.l.) eine echte Premiere. (Foto: Georg Bosse)

Erstmals ein Weihnachtsmarkt in der Burgdorfer Südstadt

BURGDORF (gb). Ein Teil des Rubensplatz` an der Immenser Landstraße verwandelte sich in diesem Jahr erstmals in einen besinnlichen Weihnachtsmarkt. Obwohl nur wenige Stunden geöffnet, feierten die Initiatoren, Bodo Gärtner (IT-Unternehmen Udo Gärtner), Olaf Fahle, SEG-Leiter des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) und Karsten Neumann von der „Bringen-Stöbern-Kaufen“-Backstube (BSK), damit eine echte Premiere. „Zum allerersten Mal in Burgdorf ist der Rubensplatz zu einem kleinen Weihnachtsmarkt geworden. Wir möchten mit unserer spontanen Idee den Rubensplatz für die Anwohner und alle Südstädter wieder mit Leben erfüllen“, so das engagierte Organisationstrio.
Und tatsächlich hatten sie hier in der Adventszeit mit Bratwurst und Flammlachs, mit Glühwein, Kinderpunsch und Weihnachtsbier etwas Tolles auf die Beine gestellt.