Positive SoVD-Bilanz in Hänigsen

Der Hänigser SoVD-Vorsitzende Klaus Wedemeier überreichte Inge Rehbein zum Abschied aus ihrer Vorstandsarbeit im SoVD-Orts- und Kreisverband ein Präsent. (Foto: SoVD Hänigsen)
Uetze: Gaststätte Sandkrug |

Sozialverband verabschieden Inge Rehbein

HÄNIGSEN (r/kl). Mit rund 20 Prozent der 362 Mitglieder war die Mitgliederversammlung des SoVD-Ortsverbandes Hänigsen sehr gut besucht. Der 1. Vorsitzende begrüßte als Gäste den Ortsbürgermeister Norbert Vanin und vom Kreisverband Burgdorf Günter Buchholz, der seit vielen Jahren der offizielle Vertreter des Kreisverbandes ist, und die 2. Kreisvorsitzende Anne-Marie Weibel.
Wie Klaus Wedemeier berichtete, ist der Ortsverband Hänigsen von 349 auf 362 Mitglieder gewachsen. Die Ortsverbandsschatzmeisterin, Sigrid Kössler, stellte den Kassenbericht der Versammlung vor. Die Revisoren bescheinigten dem Vorstand eine korrekte Kassenführung und beantragten die Entlastung des Vorstandes. Die Versammlung nahm diesen Antrag einstimmig an.
Nach zahlreichen Ehrungen für 10- und 25-jährige Mitgliedschaft wurde Inge Rehbein, die langjährige 1. und 2. Vorsitzende des Ortsverbandes Hänigsen, geehrt. Inge Rehbein kann auf eine lange und erfolgreiche Arbeit im Vorstand des SoVD Hänigsen und im Kreisvorstand Burgdorf zurückblicken. Sie trat zum 31. Dezember von ihren Vorstandsaufgeben zurück.
Inge Rehbein hat in der Vergangenheit den SoVD-Ortsverband Hänigsen geprägt. Der Vorsitzende Klaus Wedemeier würdigte noch einmal ihr Wirken im SoVD und der Vorstand bedankte sich mit einem kleinen Präsent bei ihr. Die anwesenden Mitglieder erhoben sich zu Ehren von Inge Rehbein von ihren Plätzen und spendeten minutenlang Applaus. Die Versammlung wurde dann mit einem gemeinsamen Abendessen beendet.