Polizeiinspektion Burgdorf sucht Räuber

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei nach einem der Täter. (Foto: Polizei Burgdorf)

Öffentlichkeitsfahndung mit einem Phantombild

BURGDORF (r/jk). Ermittler fahnden mit Hilfe eines Phantombilds nach einem von zwei Unbekannten, die an der Heinrichstraße in Burgdorf eine 46-Jährige überfallen haben. Statt Geld haben die Räuber Zigaretten und ein Feuerzeug erbeutet.
Nach bisherigen Erkenntnissen war die 46 Jahre alte Frau am späten Sonntagnachmittag, 15. November, zu Fuß die Heinrichstraße in Richtung Raiffeisenstraße entlang gegangen. Kurz vor 17.00 Uhr, in Höhe des Georg Wilhelm-Wegs, wurde sie völlig unvermittelt von hinten von zwei Männern angegriffen. Sie unterhielten sich in einer für das Opfer fremden, vermutlich osteuropäischen Sprache und verlangten Geld - einer drückte die 46-Jährige gegen eine Hauswand und hielt sie fest, während sein Komplize die Frau durchsuchte. Schließlich konnte sie sich losreißen und flüchten. Eine Fahndung nach dem Duo, das Zigaretten und ein Feuerzeug erbeutet hatte, verlief erfolglos.
Mit einem Phantombild sucht die Polizei nun nach dem zirka 20 bis 30 Jahre alten und ungefähr 1,70 Meter großen Täter. Er ist schlank, hat einen Schnurrbart und spricht deutsch mit Akzent. Beim Überfall war er mit einer schwarzen Lederjacke sowie einer schwarzen Hose bekleidet und trug eine schwarze Wollmütze.
Der gleichaltrige und gleichgroße, zweite Mann, der das Opfer festgehalten hatte, hatte auffällig starken Mundgeruch.
Die Polizei bittet Zeugen, die hierzu Hinweise geben können, sich mit der Polizei in Burgdorf unter der Rufnummer 05136 8861-4115 in Verbindung zu setzen.