Pflegeassistenten sind fertig

Abschluss geschafft: hintere Reihe v.l. Alexander Müller, Nadine Hulitschke, Malina-Lynn Hartwig, Martin Waßmann; vordere Reihe v.l. Petra Krüger (Klassenlehrerin), Melissa Janz, Vanessa Michel Schiemann, Lena Beneke, Bianca Morawietz, Ulrica Hunsicker, Serivan Baris, Derya Cif und Christine Kayser (Teamleitung). (Foto: Petra Krüger/BBS Burgdorf)

Ausbildung erfolgreich absolviert

BURGDORF (r/jk). „Endlich geschafft! Jetzt bin ich staatlich geprüfte Pflegeassistentin und habe gleichzeitig noch einen Realschulabschluss in der Tasche“, sagt Derya voller Stolz und nimmt bei einer kleinen Verabschiedungsfeier ihr Abschlusszeugnis von Schulleiter Reiner Behrend in Empfang.
Gemeinsam mit Derya haben acht weitere Mitschülerinnen und zwei Mitschüler dieses Ziel erreicht. Zwei arbeitsreiche Jahre mit viel Theorie und zahlreichen Praxiseinsätzen in verschiedenen Pflegeeinrichtungen im Raum Burgdorf liegen hinter den insgesamt elf Schülerinnen und Schülern. Für einige der frisch gebackenen staatlich geprüften Pflegeassistenten beginnt schon bald der richtige Berufsalltag. Sie werden die Pflegeteams in verschiedenen Burgdorfer Pflegeeinrichtungen unterstützen.
Für andere Absolventen ist diese Ausbildung aber nur der erste Schritt auf der beruflichen Karriereleiter: Sie wollen sich in einer zwei- bis dreijährigen aufbauenden Ausbildung zur examinierten Pflegekraft weiterqualifizieren und haben eine spätere Berufstätigkeit in der Kranken-, Alten- oder Heilerziehungspflege fest vor Augen. Martin Waßmann, einer der beiden männlichen Auszubildenden, hat mit seinem hervorragenden Zeugnis noch Größeres vor: Er will nach dem Besuch einer Fachoberschule studieren und später selber einmal als Lehrkraft den dringend benötigten Pflegenachwuchs ausbilden.
Das Lehrerinnenteam der Berufsfachschule Pflegeassistenz freut sich sehr über die Abschlüsse ihrer Absolventen in diesem Jahr. Sie wissen, dass ihre Schülerinnen und Schüler gesuchte Kräfte auf dem Arbeitsmarkt sind.