Offener Lesekreis des Seniorenrates

Der Roman „Der Untertan“ wird besprochen

BURGDORF (r/jk). Der nächste Lesekreis des Burgdorfer Seniorenrates findet am 25. Januar 2017 im Mehrgenerationenhaus, Marktstraße 19-20, statt. Die Teilnehmer sprechen dann über den Roman „Der Untertan“ von Heinrich Mann.
Der Roman „Der Untertan“ wurde in die ZEIT-Bibliothek der 100 Bücher aufgenommen und erscheint heute aktuell wie eh und je. Interessant ist auch die Geschichte der Verfilmung: 1951 verfilmte Wolfgang Staudte den Roman mit Werner Peters in der Hauptrolle erfolgreich. Regisseur und Hauptdarsteller erhielten dafür den Nationalpreis der DDR. Staudtes Film fiel in der Bundesrepublik Deutschland zunächst der Zensur zum Opfer: Er wurde als Angriff auf die Bundesrepublik gewertet und daher verboten, durfte nur in geschlossenen Veranstaltungen gezeigt werden und wurde erst 1957 in einer stark gekürzten Fassung freigegeben. Erst zwanzig Jahre später zeigte das westdeutsche Fernsehen den Film ungekürzt.
Der Seniorenrat lädt alle Interessierten herzlich ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Im Februar steht „Die Unsterblichen“ von Ketil Björnstad auf dem Programm.