Nikolausmarkt Ehlershausen mit einem Rekordergebnis

(Foto: Martin-Luther-Kirchengemeinde)

7303,96 Euro kamen für den guten Zweck zusammen

EHLERSHAUSEN (r/jk). Ein starkes Zeichen des bürgerschaftlichen Engagements hat der diesjährige Nikolausmarkt gesetzt. Mit viel Engagement des Vorbereitungsteams, unter Mithilfe örtlicher Firmen und vieler Vereine und Gruppen, konnte so mit ehrenamtlicher Arbeit in diesem Jahr ein Rekordergebnis für die drei Fördervereine und den Kindergarten im Ort erzielt werden.
7303,96 Euro wurden durch den Verkauf von Getränken und Eßbarem, aber auch von kunstfertig hergestellten Handarbeiten und dem Losverkauf für die große Tombola erzielt. Hier lockten gespendete Preise, wie Fahrradhelme oder Skateboards. Möglich wurde dieser Erlös, durch den der Förderverein „Lasst die Kirche im Dorf“, der Förderverein des Waldbads und der Waldschule und die Kita Ramlingen-Ehlershausen jeweils 1825,99 Euro für ihre Arbeit in Empfang nehmen konnten, dadurch, dass alle Arbeit in den Dienst der gemeinsamen Sache gestellt wurde.
Beate Biedenstein und ihr Orgateam (Foto) freuten sich im Rückblick über eine sehr gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten und sehen schon mit großer Vorfreude auf den 3. Dezember 2016 - dann ist wieder Zeit für den Nikolausmarkt rund um die Martin-Luther-Kirche.