Niedersächsische Spargelstraße wählte neuen Vorstand

Der Vorstand der Niedersächsischen Spargelstraße: v.l. Gerd Albrecht, (Schatzmeister Wendeburg), Elmar Schulz (Burgdorf), Monika Knoche (Geschäftsstelle Burgdorf), Martin Fahrland (stellvertretender Vorsitzender/Nienburg) und Dagobert Strecker (Vorsitzender/Burgdorf). Auf dem Foto fehlen: Fritz Bormann (Rohrsen) und Gudrun Heuer (Fuhrberg). (Foto: Niedersächsische Spargelstraße)

Gudrun Heuer und Elmar Schulz in den Vorstand gewählt

WAGENFELD/BURGDORF (r/jk). Der Verein „Niedersächsische Spargelstraße“ hat seine diesjährige Mitgliederversammlung im Erlebniszentrum Moorwelten in Wagenfeld (Landkreis Diepholz) durchgeführt. Zu Beginn stellte Bürgermeister Matthias Kreye die Gemeinde Wagenfeld vor. Im Anschluss daran ließ der Vorsitzende der Spargelstraße, Dagobert Strecker, das vergangene Jahr Revue passieren und konnte mitteilen, dass der Verein immer mehr an Bedeutung gewinnt.
„Die Niedersächsische Spargelstraße wird in der Tourismuslandschaft zunehmend wahrgenommen. 93 Mitglieder aus den Bereichen Städte und Gemeinden sowie Samtgemeinden, Hotellerie & Gastronomie, Spargelanbau, Landvolk- und DEHOGA-Verbände, Verkehrsvereine und Privatpersonen gehören mittlerweile zum Verein“, wusste Strecker zu berichten. Martin Fahrland, stellvertretender Vorsitzender, stellte die Printmedien und die Marketingaktivitäten des Vereins vor. Neben der Faltkarte mit dem Verlauf der Route gibt es die Broschüre Genießen & Entdecken, in der die Mitgliedsorte vorgestellt werden. Neu im Angebot sind eine Broschüre mit den Reisemobilstellplätzen und ein Faltblatt mit den Campingplätzen entlang der Spargelstraße. Diese Printmedien werden auf Messen verteilt und liegen in den Rathäusern aus. Seit dem vergangenen Jahr präsentiert sich der Internetauftritt unter www.spargelstrasse.com in neuem Gewand.
Weiterhin standen Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. In den Vorstand wurden erneut gewählt: Martin Fahrland, Geschäftsführer der Mittelweser-Touristik GmbH aus Nienburg (stellvertretender Vorsitzender), Wendeburgs Bürgermeister Gerd Albrecht (Schatzmeister), Fritz Bormann (Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Nienburger Spargel) aus Rohrsen, Gudrun Heuer (Spargelproduzentin) aus Fuhrberg und für Friedhelm Stein wurde Elmar Schulz (Vorsitzender des DEHOGA Burgdorf) neu in den Vorstand gewählt. Stein, Gastronom aus Engensen, gehörte seit der Gründung dem Verein Niedersächsische Spargelstraße an. Der Vorsitzende Dagobert Strecker (Burgdorf) stand nicht zur Wahl.
Das Ziel des am 19. März 1998 gegründeten Vereins „Niedersächsische Spargelstraße e.V.“ ist die Einrichtung einer touristischen Route, die die niedersächsischen Spargelregionen Hannover, Braunschweiger Land, Lüneburger Heide, Mittelweser und das Oldenburger Münsterland auf einem 750 Kilometer langen Rundkurs verbindet. Das Logo „Niedersächsische Spargelstraße“ steht für qualitativ hochwertigen, heimischen Spargel, reizvolle Landschaften, Sehenswürdigkeiten, Feste, Märkte und Sonderaktionen, die eine Reise nicht nur zur Spargelsaison lohnen.
Die diesjährige Saisoneröffnung der Spargelstraße wird am 28. April in Fuhrberg stattfinden. Ehrengast ist Bundespräsident a.D. Christian Wulf.
Weitere Informationen: Niedersächsische Spargelstraße e.V., Vor dem Hann. Tor 1,
31303 Burgdorf, Tel. 05136/898-136, Fax: 05136/898-4100, Email: spargelstrasse@burgdorf.de, Internet: www.spargelstrasse.com.