Newsletter informiert über den Stand der Bauarbeiten in Burgdorf

BURGDORF (r/jk). Aufgrund der Neuverlegung einer Wasser- und einer Gasleitung in der Schloßstraße ist es erforderlich, den Straßenabschnitte zwischen Poststraße und Mühlenstraße voll zu sperren. Die Vollsperrung gilt ab dem 2. Juli und wird voraussichtlich am 13. Juli wieder aufgehoben.
Die Verkehrsführung wird für diesen Zeitraum wie folgt geändert: Die Fußgängerzone zwischen Marktstraße und Louisenstraße wird geöffnet und ist als Einbahnstraße in Richtung Spittaplatz befahrbar. Die Einbahnstraßenregelung im Straßenzug Spittaplatz/Schloßstraße zwischen Louisenstraße und Mühlenstraße wird aufgehoben. Der Bereich ist während der Vollsperrung für alle Verkehrsteilnehmer auch in Gegenrichtung freigegeben. Dafür ist es erforderlich, die Längsparkplätze in diesem Straßenabschnitt zu sperren. Mit dieser Maßnahme ist die Erreichbarkeit von Arztpraxen, Apotheke, Amtsgericht, Schloß und Rathaus gewährleistet und der Parkplatz in der Mühlenstraße weiterhin nutzbar.
Kurzfristige Sperrungen zwischen der Mühlenstraße und dem Spittaplatz sind im Rahmen der Anschlussarbeiten der neuen Wasserleitung nicht zu vermeiden und können zeitweise zu geringen Behinderungen des Verkehrsablaufes führen.
Für Anliegen rund um den Stadtstraßenumbau hat die Stadt Burgdorf die Kontaktadresse stadtstrassenumbau@burgdorf.de eingerichtet.