Neues SPD-Bürgerbüro in der Bahnhofstraße

Bürgermeister Burgdorf Alfred Baxmann (links stehend) gratulierte dem SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Ahmet Kuyucu (Mitte) und dem Fraktionsvorsitzenden Adolf W. Pilgrim (rechts). (Foto: Dana Noll)

Zahlreiche Gratulanten und Gäste am Tag der offenen Tür

BURGDORF (dno). Nach Penny, Bistrobar und türkischem Supermarkt übernahm die SPD Burgdorf nun die Räumlichkeiten am Bahnhof in Burgdorf. Frisch renoviert, noch ein bisschen kahl, aber dennoch einladend, präsentierte sich die neue Burgdorfer Partei- und Fraktionszentrale den neugierigen Gästen. Am vergangenen Freitagnachmittag wurde hier der Umzug mit Kuchen, Gratulationen und guten Gesprächen gefeiert.
„Wir freuen uns sehr über die neuen Räume, die viele Möglichkeiten auch für Veranstaltungen bieten“, so der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Ahmet Kuyucu. Etwa 60 Gratulanten, darunter auch Burgdorfs Bürgermeister Alfred Baxmann sowie der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Rudolf Alker, kamen, um Glückwünsche zu überbringen und die neuen Räumlichkeiten zu bewundern.
Und diese brauchen sich nicht zu verstecken: Frisch gestrichen mit neuem Linoleum-Fußboden ausgelegt und komplett renoviert. Auf etwa 240 Quadratmetern und zwei Etagen sind eine großzügige Küche, kleinere Lagerräume, Fraktionszimmer sowie ausreichend Toiletten, auch behindertengerecht, verteilt. Ein großer Raum, direkt im Eingangsbereich, bietet eine kleine Kinderspielecke, einen bestuhlten Konferenztisch sowie ein gemütliches rotes Sofa. Hier wird ab jetzt getagt, beraten, kommuniziert und auch diskutiert.
Ins Gespräch mit den Bürger und Bürgerinnen kamen die Gastgeber des SPD-Ortsvereins und der SPD-Ratsfraktion Burgdorf bereits zur Einweihung. „Wir sind ein offenes Haus und wollen als Sozialdemokraten Ansprechpartner an zentraler Stelle in der Stadt sein“, so Kuyucu.
„Dann fehlt eigentlich nur noch die Namenstaufe“, so Kuyucu. Diese wird am 9. Oktober 2015 im Rahmen der großen Einweihungsfeier mit politischen Freunden, wichtigen Personen des öffentlichen Lebens, benachbarten SPD-Ortsvereinen, Vertretungen aus Burgdorfer Verbänden und Vereinen sowie einer breiten Öffentlichkeit vollzogen. Dann wird die neue Parteizentrale offiziell auf den Namen des engagierten und unvergessenen Burgdorfer Sozialdemokraten Jürgen Rodehorst getauft. Dieser hatte im Jahr 1905 den SPD-Ortsverein Burgdorf mit begründet.