Neues Beleuchtungskonzept in Planung

Sonja Truffel (Mitte) und Udo Gallowski (2.v.l.) vom Stadtmarketing Lehrte e.V. freuten sich über die Zuschüsse der Volksbank eG vertreten durch Ina Suray (2.v.r.), Presse, und Dirk Schulze (rechts), Privatkundenbetreuer sowie der Stadtwerke Lehrte mit Geschäftsführer Rainer Eberth (links).

Umsetzung schon im Advent 2018 möglich

LEHRTE (dno). Lehrte, ohne Adventsbeleuchtung, kaum vorstellbar. In der Vorweihnachtszeit schmücken die strahlenden Sterne, Bögen und Tannenbäume die Straßenzüge. Ab dem 1. Advent bringen Tausende Glühbirnen zur Dämmerung bis gegen 22.30 Uhr, die Lehrter Innenstadt zum Strahlen - und das schon seit über 20 Jahren.
Nun kommen die "alten Lichterketten" langsam in die Jahre und es wird über ein neues Beleuchtungskonzept nachgedacht. Sowohl für die zukünftige Gestaltung als auch für die Umrüstung auf stromsparende LED-Lichttechnik werden nun diesbezüglich erste Gespräche mit einer Firma aus Bremen geführt. "Wenn das Konzept machbar ist, könnte es schon zur nächsten Weihnachtszeit greifen", erklärt Udo Gallowski vom Stadtmarketing. "Wir wollen da nicht mit Burgdorf wetteifern, es muss zu Lehrte passen", ergänzt Sonja Truffel.
Doch für die komplette Umstellung „muss tief in die Tasche gegriffen werden“. Bislang
schlägt die weihnachtliche Stadtbeleuchtung jährlich mit etwa 15.000 Euro zu Buche. Die Stadt Lehrte gibt den "Löwenanteil", für den Rest kommen Sponsoren auf, "ohne die, die Beleuchtung nicht realisierbar wäre". Und so fanden sich auch in diesem Jahr im „Nikolausstiefel für das Stadtmarketing Lehrte e.V.“ eine Spende der Volksbank eG in Höhe von 500 Euro, von den Stadtwerken Lehrte in Höhe von 1.000 Euro sowie vom Marktspiegel Verlag in Höhe von 250 Euro. Aus der Lehrter Händlerschaft gab es ebenfalls kleine Zuschüsse.
"Die Geschäftsinhaber müssen wir stärker ins Boot holen und an einen Tisch kriegen, es geht nur zusammen", so Sonja Truffel vom Stadtmarketing.
„Eine Weihnachtsbeleuchtung gehört zur Innenstadt von Lehrte einfach dazu. An der Finanzierung sollte das nicht scheitern“, so Rainer Eberth, Geschäftsführer der Stadtwerke Lehrte. Und so könnten sich die Stadtwerke Lehrte, als neuer Netzbetreiber 2018, auch vorstellen, "die Stromkosten für die Weihnachtsbeleuchtung zu übernehmen".
"Das wäre natürlich toll", so das Stadtmarketing begeistert, "Immerhin handelt es dabei um etwa 2.000 Euro."
Noch bis zum 6. Januar 2018 wird Lehrte weihnachtlich mit Sternen und Lichterketten an Masten oder über Straßen der Innenstadt, beleuchtet sein. Zudem schmücken große Weihnachtsbäume das City Center, das Neue Zentrum und die Burgdorfer Straße/Ecke Grünstraße.