Neuer Rüstwagen eingeweiht

Brandabschnittsleiter Detlev Hilgert ernannte Jerome Surborg Oberfeuerwehrmann, Andre Helms Hauptfeuerwehrmann und die Alterskameraden Löschmeister Fritz Fuchs und Oberbrandmeister Friedrich Wilhelm Kuhfuß erhielten das Abzeichen für 60-jährige Mitgliedschaft vom Landesfeuerwehrverband Niedersachsen. (Foto: Feuerwehr Burgdorf)

Feuerwehrfahrzeug in einer Feierstunde offiziell übergeben

BURGDORF (r). In einer Feierstunde hat Bürgermeister Alfred Baxmann den neuen Rüstwagen der Freiwilligen Feuerwehr Burgdorf übergeben.
Das rund 320.000 Euro teure Fahrzeug habe den Gegenwert eines Hauses, so Baxmann. Dies sei zwar eine Stange Geld, aber für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger Burgdorfs notwendig und wichtig.
Ortsbrandmeister Florian Bethmann gab einen kurzen Überblick über die Leistungsfähigkeit der Neubeschaffung und ließ nicht unerwähnt, dass die Ausbildung auf dieses Fahrzeug in den nächsten Wochen viel Zeit in Anspruch nehmen wird. Immerhin sind an die 1000 teils große und kleine Werkzeuge und Materialien in diesem Fahrzeug verlastet.
Im Anschluss übergab er das Wort an den Leiter des Tauchdienstes Frank Riehlein, um die Taufe des Mehrzweckbootes zu moderieren. Burgdorfs "First Lady" Elke Baxmann taufte das Boot schließlich mit einem Glas Zitronenlimonade auf den Namen "Nils Utermark", verbunden mit dem Wunsch, immer eine Hand breit Wasser unter dem Boot zu haben.
Nach einer kurzen musikalischen Pause mit dem Feuerwehrmusikzug Burgdorf-Hänigsen, folgten noch Ehrungen und Ernennungen verdienter Feuerwehrkamerden.
Die auf der Jahreshauptversammlung nicht anwesenden Jerome Surborg und Andre Helms wurden zu Oberfeuerwehrmann bzw. Hauptfeuerwehrmann ernannt. Im Anschluss wurden die Alterskameraden Fritz Fuchs und Frie-Wie Kuhfuß durch den Brandabschnittsleiter Detlev Hilgert für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt.
Eine besondere Ehre wurde dem Ratsherren und ehemaligen Feuerwehrausschuss-Vorsitzenden Gerald Hinz zuteil. Hinz erhielt für sein Engagement die Feuerwehr-Ehrenmedaille vom Landesfeuerwehrverband Niedersachsen.