Neuer Kofferanhänger für den Kinderschutzbund Burgdorf

Die von den KSB-Lesementorinnen Ina von Riegen und Maren Schmudlach betreuten Zweitklässlerinnen Dakota, Lisa-Marie und Vivian (v.l.) vor dem enthüllten neuen Kofferanhänger, der jetzt dank finanzieller Unterstützung zahlreicher lokaler Sponsoren seinen Dienst aufnehmen kann. (Foto: Georg Bosse)

„Lobby für Kinder“ kann jetzt ihr Freizeitenangebot erweitern

BURGDORF (gb). Große Freude herrschte am vergangenen Freitag beim Burgdorfer Ortsverband des Deutschen Kinderschutzbundes (KSB). Vorstand, KSB-Mitarbeiter, Gäste und Unterstützer waren in der Mensa der Grund- und Hauptschule Burgdorf (GHS I) zusammengekommen, um in kommunikativer Runde die offizielle Übergabe des neuen Kofferanhängers zu feiern.
Bereits bei der Beschaffung eines sponsorenfinanzierten FIAT-Neunsitzers hatte die Kooperation mit der Sozialmarketing GmbH „Communitas“ (Bad Kreuznach) für den Burgdorfer Kinderschutzbund Früchte getragen. Getreu dem Motto „Gemeinsam mehr bewegen“ konnte nun erneut mit Hilfe 26 lokaler Sponsoren, darunter unter anderen Dachdeckermeister Dirk Damker (Burgdorf), die ortsansässige Rechtsanwaltskanzlei Baak & Reichelt, das Café Sahneschnitte (Steinwedel) sowie die Stadtwerke und die Stadtsparkasse Burgdorf, der Anhänger seiner Bestimmung an den KSB übergeben werden. „Das Projekt „Auto und Anhänger“ hat einen weiteren wichtigen Schritt getan, um unser Kinder- und Jugendfreizeitangebot noch ein wenig mehr auszubauen“, erklärte Koordinatorin/Fundraiserin Annegret Lange-Kreutzfeldt, nachdem der 2. KSB-Vorsitzende, Wolfgang Nordmann, alle Anwesenden begrüßt hatte.