Nachfolgerin für Vorstand wird gesucht

Die katholische Frauengemeinschaft (kfd) zeichnet ihre langjährigen Mitglieder aus. Foto: kfd (Foto: kfd)

Jahreshauptversammlung katholische Frauengemeinschaft

BURGDORF/UETZE (r/jk). Die katholische Frauengemeindschaft (kfd) von St Nikolaus blickte während der jüngsten Jahreshauptversammlung auf ein bewegtes Jahr zurück. Die kfd ist der größte Frauenverband Deutschlands. In der St. Nikolausgemeinde engagiert sich die kfd beim monatlichen Rosenkranzgebet, beim Pfarrfest, dem Faschingscafé, beim Frauenfrühstück mit besonderem Referenten und der Adventsfeier. Darüber hinaus werden gemeinsame Halbtags- oder Tagesausflüge unternommen.
Das rege Engagement wurde auch wieder während der Jahreshauptversammlung deutlich, an der 60 von 115 Mitgliedern teilnahmen. Allerdings müssen die katholischen Frauen auch eine neue 1. Vorsitzende finden. Frau Lüke zeigte die besondere Situation des Vorstandes auf, die durch den Rücktritt der 1. Vorsitzenden aus gesundheitlichen Gründen entstanden ist. Der jetzige Vorstand, verstärkt durch zwei weitere Frauen, will innerhalb eines Jahres eine Nachfolgerin finden. Aber es gab auch Erfreuliches zu berichten: Es wurden geehrt Angela Sommerkorn und Helga Rieger für 60-jährige, Ursula Beigel, Gertrud Kicza, Margarete Vogt, Adelheid Welzig für 50-jährige sowie Anna Hentschel, Hildegard Jendras und Eva Stümpel für 25-jährige Mitgliedschaft in der Frauengemeindschaft
Vom Vorstand wurde noch auf den anstehenden Tagesausflug am 31. Mai 2010 mit dem Besuch der Michaeliskirche in Hildesheim und der anschließenden Besichtigung der Marienburg in Nordstemmen hingewiesen.