Musikalische Momente zwischen Bummeln und Shoppen

Südländische Folk-Liebeslieder präsentierte das Trio „Zwei Strich Backbord“. (Foto: Georg Bosse)

Pferdemarkt mit Vorführungen des Vereins Burgdorfer Pferdeland

BURGDORF (gb) Das 3. Burgdorfer Straßenmusikfestivals im Rahmen des jüngsten City-Samstags bot Besuchern der Innenstadt eine gute Gelegenheit, zwischen Bummeln und Shoppen an wechselnden Standorten kurz zu verweilen. Und erneut lag dabei die Organisation und Moderation in den Händen des Ehlershäuser Musikers Daniel Fernholz.
Die Kinder- und Piratenlieder von Mathias Lück und Norbert Geiseler fanden ebenso dankbare Zuhörer wie die südländischen Folk-Liebeslieder des Trios „Zwei Strich Backbord“ (Foto), die nostalgischen Melodien von Drehorgel-Udo oder von „Meister“ Fernholz persönlich.
Zur Halbzeit der Pferde- und Hobbytiermarktsaison 2016 punktete die beliebte Veranstaltung neben dem bewährten Familienprogramm einmal mehr mit Vorführungen des Vereins Burgdorfer Pferdeland.
Zwar schoben sich die Besucher nicht in Massen über das Gelände „Am Kleinen Brückendamm“, dennoch konnte der veranstaltende Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) mit dem Interesse und dem Zuspruch der Gäste zu diesem Juni-Pferdemarkt durchaus zufrieden sein.
Zahlreiche Schaulustige zog es hin zum Vorführareal des Pferdelandes, wo es Barockreiter/innen, Gespannfahrern und Voltigierer zu bewundern gab.
Ein weiterer Anziehungspunkt war die Ausstellung über historisches Handwerk sowie die Präsentation eines Bienenvolks des Hänigser Imkers Walter Baum.