MTV Immensen zurück an der Tabellenspitze

Kein Sieger im Kellerderby zwischen Rethen und Kirchhorst

HANNOVER-LAND (ma). Durch einen 3:0-Erfolg am vergangenen Sonntag über den MTV Ilten II ist der MTV Immensen zurück auf Platz 1 in der Tabelle. Einen Punkt dahinter folgt nun der TSV Ingeln/Oesselse, der sich auf eigenem Platz dem FC Burgwedel mit 0:2 geschlagen geben musste.
Auf Platz 3 bleibt der 1. FC Burgdorf durch den 9:2-Kantersieg gegen den TSV Engensen II. Mit zwei Punkten Rückstand auf Platz 4 folgt der SC Wedemark, der sich im Derby beim TSV Kleinburgwedel mit 1:0 durchsetzen konnte. Der TuS Altwarmbüchen II und der TSV Germania Arpke trennten sich 1:1-Unentschieden. Mit dem gleichen Ergebnis endete auch die Begegnung Sportfreunde Aligse gegen den TSV Friesen Hänigsen. Die „Friesen“ verpassten damit die große Chance, sich mit einem Sieg weiter von den Abstiegsrängen abzusetzen. Dennoch hatten sie das Glück, das es im Kellerderby zwischen dem FC Rethen und SSV Kirchhorst keinen Sieger gab. Diese Partie endete ebenso 1:1, so dass der Vorsprung weiterhin sechs Punkte beträgt.
Am morgigen Sonntag geht es mit dem 23. Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter. Bereits um 13.00 Uhr empfängt der Tabellenzehnte MTV Ilten II den Tabellenfünften TSV Kleinburgwedel. Beide Teams mussten zuletzt Niederlagen einstecken. Ebenso um 13.00 Uhr wird auch die Begegnung zwischen dem Tabellenneunten TSV Engensen II und Tabellenführer MTV Immensen angepfiffen. Während der Gastgeber die Saison ruhig ausklingen lassen kann, ist der MTV noch gefordert. Ein Sieg ist Voraussetzung um die Spitzenposition zu behaupten. Hoch hergehen wird es von 13.15 Uhr an, wenn in Bissendorf die Partie zwischen dem gastgebenden Tabellenvierten SC Wedemark und dem Tabellenzweiten TSV Ingeln/Oesselse angepfiffen wird. Beide Teams stehen unter Zugzwang. Der Gastgeber hat immer noch Platz 3 im Visier, während sich die TSVer im Kampf um den Meistertitel keinen weiteren Ausrutscher leisten können. Das Ziel für den SCW am morgigen Sonntag zu den Burgdorfern aufzuschließen, scheint aber eher unrealistisch, zumal der 1. FC beim Tabellenletzten SSV Kirchhorst wohl kaum Punkte liegen lassen wird. Für den SSV dürfte bei dem Restprogramm ohnehin kaum noch Hoffnung auf die Rettung bestehen. Einen großen Schritt in diese Richtung kann aber der Tabellendrittletzte TSV Friesen Hänigsen machen, sofern keine Relegation dazwischen kommt, wenn sie am Sonntag gegen den Tabellenvorletzten FC Rethen einen Dreier einfahren. Bei dann neun Punkten Vorsprung und dem wesentlich besseren Torverhältnis wäre der Klassenerhalt gesichert. Der Tabellenfünfte FC Burgwedel will nach dem Erfolg in Ingeln, mit einem weiteren Sieg über den TuS Altwarmbüchen II möglichst noch weiter nach oben kommen. Die Sportfreunde Aligse werden alles dransetzen, mit einem Dreier beim Tabellensiebten TSV Germania Arpke am Ende der Saison zumindest besser dazustehen, als auf dem derzeitigen 11. Tabellenplatz. Alle Spiele werden am Sonntag, sofern nicht anders angegeben, um 15.00 Uhr angepfiffen.
Am kommenden Donnerstag, 11. Mai, stehen sich in einem vorgezogenen Punktspiel die Sportfreunde Aligse und der FC Burgwedel gegenüber. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr.