Moritz Steingrube wurde sensationell Vize-Landesmeister

Moritz Steingrube und Marie Pinkernell sicherten sich im Mixed U22 den Vize-Landesmeistertitel. (Foto: Heesseler SV)

Überraschender Erfolg des Heeßeler Badmintonspielers im Mixed

HEESSEL (r/jk). Einen Überraschungserfolg landete Moritz Steingrube vom Badmintonteam des Heesseler SV im Mixed während der Landesmeisterschaft U22 mit dem Gewinn der Vizemeisterschaft. „Als eines der jüngsten Paarungen überhaupt und ungesetzt bis in das Finale zu kommen, ist sensationell. Im Finale gegen weitaus höher spielende Gegner war die Luft raus und die Kraft weg. Moritz hat an zwei Wochenenden hintereinander Topleistung gezeigt“, so Trainer Frank Heise.
Zusammen mit Partnerin Marie Pinkernell vom TuS Germania Hohnhorst konnte das Duo als ungesetzte Paarung in der ersten Runde Sven Zahn/Pia Baudach (Vfl Stade/SV Harkenbleck) mit 22:10 und 21:10 besiegen. In der zweiten Runde siegten sie gegen Sebastian Soboll/Tanja Nothold (Cuxhaven/Bremervörde) und konnte das Viertelfinale dann gegen Stefan Sell/Anna Schwerdtfeger (SG Pennigsehl-Liebenau) mit 21:19,15:21 und 21:6 für sich entscheiden. In einem spannenden Match schafften sie dann gegen Torsten Siemer/Jasmin Kurpjeweit (VfL Grasdorf) mit 21:16, 13:21 und 21:15 den sensationellen Finaleinzug. Im Finale unterlagen sie klar den Topfavoriten Yannick Joop /Laura Gredner (BV Gifhorn/VfB Peine) mit 6:21 und 9:21, was aber die Freude über den Clou mit dem Finaleinzug nicht schmälerte.
Jeweils auf den 5.Platz landeten im Damendoppel U22 Vivian Caspari/Tessa Voigtländer (MTV Nienburg), Inka Trulley/Marie Pinkernell (TuS Germania Hohnhorst) und Yvonne Bockemüller/Annika Badstübner (TuS Seelze), die nach Auftakterfolgen jeweils im Viertelfinale an wesentlich höher spielenden Paarungen scheiterten.