Mobbing - Was steckt wirklich dahinter?

Vortrag von Autor Götz Wittneben in Burgdorf

BURGDORF (r/jk). „Mobbing – Der Feind in meinem Büro“ - prangte es kürzlich auf der Titelseite eines Nachrichtenmagazins über einem Bürostuhl, den ein Riesenmesser von hinten durchbohrt. Der Artikel stellte die Essenz aller Vorurteile über das Phänomen Mobbing dar: Hier das arme Opfer, dort die immer brutaler agierenden Täter, das Bild einer immer mehr verrohenden Arbeitswelt.
Götz Wittneben, Autor des Buches „Wenn wir wüssten... Einladung zum liebevollen Umgang mit sich selbst“, hat in über 4.000 Einzelgesprächen als Arbeitsvermittler der Arbeitsagentur über Hundert „Opfer“ befragt und kam dabei auf sehr spannende Ergebnisse, die seine Klienten einerseits selbst überraschten, ihnen andererseits aber auch Mut für die Zukunft machten.
Nähere Einblicke dazu gibt es am Freitag, 18. Januar, ab 19.00 Uhr im Seminarraum der Burgdorfer Gesundheitsinitiative, Sperbergasse 4, Burgdorf. Der Teilnahmebeitrag beträgt 15 Euro. Das aktuelle Seminarangebot des Referenten finden Interessierte unter www.wenn-wir-wuessten.de.