Mit „Tequila“ zur „Copacabana“

Die „Big Band Burgdorf“ eröffnete in der Aula des Gymnasiums das traditionelle Jahreskonzert der Musikschule Ostkreis Hannover. (Foto: Georg Bosse)

Band-Konzert der Musikschule Ostkreis Hannover

BURGDORF (gb). Zum Auftakt des traditionellen Jahreskonzerts der Musikschule Ostkreis Hannover schenkte die „Big Band Burgdorf“ unter der Leitung von Joachim „Kaiser“ Hunold dem am vergangenen Samstagabend nicht so ganz zahlreich erschienenen Publikum in der Aula des Burgdorfer Gymnasiums erst einmal „Tequila“ ein.
Das folgende Programm der Formation mit Saxophonen, Posaunen, Trompeten und Rhythmusgruppe wurde dann von den Moderatoren Klaas (Trompete) & Lukas (Bass) humorvoll und manchmal nicht ganz ernst gemeint präsentiert: „Ausrasten und auf den Stühlen tanzen ist ausdrücklich erwünscht.“ Was dann folgte, war ein abwechslungsreicher Mix von Jazz-Rock und Funk, Samba und Swing, der mit dem Gospel-Rock „I will follow him“ als Zugabe endete.
Zum zweiten Teil des Bands in Concert bat Bandleader Karl-Heinz Mahlke die „Youngstars“ auf die Bühne. Sie feuerten ein „Cross-Fire“ ab, ließen minutenlang den „Starlight-Express“ durch die Aula sausen und nahmen die begeisterten Besucher zum Finale zur „Copacabana“ (Barry Manilow) mit.