Mit Maibaumfeier den Wonnemonat begrüßt

Mit vereinten Kräften richteten die Schillerslager ihren staatlichen Maibaum auf dem Dorfplatz auf. (Foto: Georg Bosse)

Anpackende Schillerslager bewahren das Brauchtum

SCHILLERSLAGE (gb). „Das Dorf, das Gemeinschaft lebt“ hatte sich am Vorabend des 1. Mai auf dem Dorfplatz versammelt, um dem schönen Brauchtum des feierlichen Maibaumaufstellens beizuwohnen.
„Eigentlich hatten wir ja schon mit unserem Osterfeuer den Winter vertreiben wollen. Doch erst heute können wir gemeinsam so richtig in den Frühling feiern. Und gegen die abendliche Kühle haben wir mit Gegrilltem und Getränken vorzüglich vorgesorgt“, ermunterte Ortsbürgermeister Manfred Dunker die kleinen und großen Schillerslager zu einer wonnigen Maibaumfeier.
Darüber hinaus bedankte sich Dunker ganz besonders beim Ortswehr-Fördervereinsvorsitzenden (FOS) Wolfgang Heldt sowie bei den ehrenamtlich Aktiven der „Montags- und Mittwochsrunde“, die erst mit ihrem anpackenden Engagement diese spezielle Tradition am Leben erhalten. So konnten die Schillerslager unter sowie um den Baumstamm mit seiner grünen Krone und den bunten Bändern herum vergnüglich in den frühlingshaften „Tag der Arbeit“ hinein feiern.
Ebenfalls auf dem Schillerslager Dorfplatz findet am Sonntag, 23. Juni, ein Gottesdienst mit Burgdorfs Superintendenten Dr. Ralph Charbonnier statt.