Mit Hilfe eines Defibrillators im Notfall Leben retten

Mitgliederversammlung des Förderkreises für Burgdorfer Senioren

BURGDORF (r/bs). „Mit Hilfe eines Defi“ im Notfall Leben retten. Das ist eines der Themen, die bei der Mitgliederversammlung des Förderkreises für Burgdorfer Senioren e.V. behandelt werden.
Dr. Dariusz Nowak, Notfallarzt und 2. Vorsitzender des DRK Burgdorf, wird erläutern, in welchen Fällen ein Defibrillator eingesetzt werden kann. Die praktische Anwendung wird er erklären und anhand eines Gerätes demonstrieren. Der Förderkreis hatte im November 2015 an der Marktstraße am Eingang zum Spittaplatz einen Defibrillator auf einer Standsäule installiert.
Anschließend wird der frühere Burgdorfer Superintendent Dr. Ralph Charbonnier, der jetzt als Oberkirchenrat im Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland für soziale Fragen zuständig ist, über anstehende Entwicklungen referieren.
Sein Thema lautet: „Sorgende Gesellschaft. Wen kümmern die Alten? Wen kümmern die Jungen? Impulse zur zukünftigen Gestaltung unseres Gemeinwesens“.
Zu diesen Beiträgen während der Mitgliederversammlung des Fördervereins sind interessierte Gäste herzlich willkommen.
Die Mitgliederversammlung findet statt am Mittwoch, dem 20. April 2016 im Paulus-Kirchenzentrum Berliner Ring 17. Der Vortrag von Dr. Nowak beginnt um 16.30 Uhr. Die internen Angelegenheiten des Vereins mit Vorstandsbericht und Kassenbericht werden bereits vorher abgehandelt sein. Die Mitgliederversammlung beginnt um 16.00 Uhr.
Gäste können selbstverständlich auch bereits dann an der Versammlung teilnehmen.