Martin-Luther-Kirche wird 50 Jahre alt

Die Burgdorfer Kantorei und der Kirchenchor der Martin-Luther-Kirche sangen mit über 100 Sängerinnen und Sängern im Altarraum der Martin-Luther-Kirche. (Foto: Martin-Luther-Kirchengemeinde)

Geburtstagskonzert mit der Kantorei und dem Krichenchor

EHLERSHAUSEN (r/jk). In diesem Jahr wird die Martin-Luther-Kirche 50 Jahre alt. Diesen Geburtstag nahmen Martin Burzeya und Evelin Petri-Pfeiffer zum Anlass, ein ungewöhnliches Konzert zu planen. Die Kantorei und der Kirchenchor der Martin-Luther-Kirche probten zahlreiche Mal gemeinsam in Burgdorf. Magenta Brass, ein Bläserquintett aus Studenten der Musikhochschule Hannover, kamen dazu.
So entstand das Programm für ein ganz besonderes Konzert, in dem über 100 Sängerinnen und Sänger im Altarraum Aufstellung nahmen und die 180 Zuhörenden mit Stücken u.a. von Louis Lewandowski und Heinrich Schütz verzauberten. Zwischen den Chorblöcken, die die Bläser auch begleiteten, spielten Magenta Brass Stücke, u.a. von Anton Bruckner und Tanzliedern aus der Renaissance vor. Für alle Besucherinnen und Besucher war das Konzert ein einzigartig Erlebnis.
Torsten Carl vom Kirchenvorstand und Pastorin Susanne Paul dankten Evelin Petri-Pfeifer und Martin Burzeya für die exzellente Vorbereitung, sie bekamen ebenso wie die Chöre und Instrumentalisten lang anhaltenden Applaus. Im Anschluss gab es Prosecco und Saft, die Einladung zum Verweilen nutzten viele Beteiligte und Besuchende.