MARKTSPIEGEL Cup wird noch attraktiver

Im vergangenen Jahr trafen der Kreisligist TSV Kleinburgwedel und der Bezirksligist FC Lehrte noch im Spiel um Platz 3 aufeinander. In diesem Jahr werden die Vereine auf Kreisebene sowie die Bezirks- und Landesligisten getrennt um den MARKTSPIEGEL-Cup spielen. (Foto: Kamm)

Bessere Chance vor allem für die „kleineren Vereine“

ALTKREIS BURGDORF (jk). Die Vorbereitungen zum MARKTSPIEGEL Cup 2012 laufen zurzeit auf vollen Touren. Die 13. Auflage des größten Vorbereitungsturniers für Fußball-Herrenmannschaften in der Region soll in diesem Jahr vom 16. bis 28. Juli stattfinden.
Auf vielfachen Wunsch der unterklassigen Vereine wird es eine Änderung geben. Erstmals werden der MARKTSPIEGEL-CUP (auf Landes- und Bezirksligaebene) und der MARKTSPIEGEL-POKAL (auf Kreisebene) parallel ausgespielt. Somit haben auch die „kleineren“ Vereine die Chance auf das Erreichen des Finales.
Gespielt wird wieder in Vierer-Vorrundengruppen, danach gibt es Viertel-, Halb- und Finalspiele. Damit wird es am Samstag, 28. Juli, jeweils zwei Endspiele (1x MARKTSPIEGEL-CUP, 1x MARKTSPIEGEL-POKAL) und zwei Spiele um Platz 3 im Burgdorfer Stadion geben.
Die Anmeldeformulare sind bereits an die Vereine verschickt worden. Aufgrund teilweise noch nicht geklärter Auf- und Abstiegsfragen bzw. Trainerverhältnisse zum bisherigen Anmeldezeitpunkt ist die Anmeldefrist noch einmal bis Donnerstag, 31. Mai, verlängert worden. Im Anschluss werden dann zeitnah die Ausschreibung und die Turnierpläne ausgegeben.