Magier, Monster und Majestäten auf der „Grünen Allee“ in Ramlingen

Harry Potter schaute mit der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei in Ramlingen vorbei und strich gleich den 1. (Wander-)Preis für den Festwagen ein. (Foto: Georg Bosse)

In Ramlingen wurde Hannelore I. als 46. Erntekönig(in) proklamiert

RAMLINGEN (gb). „Der Stein der Weisen ist in Ramlingen versteckt, bis Harry Potter ihn mit seiner Zauberkunst entdeckt.“ Mit diesem Motto am Erntewagen 9, der zu einer mobilen Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei aufwändig umgestaltet worden war, hatten die kreativ-beteiligten „Zauberlehrlinge“ die unabhängige Jury für sich gewinnen können und standen am Ende als ausgezeichneter Ramlinger Erntewagen auf dem Siegerpodest. Zur besten Fußgruppe (Nr. 3) wurden die „Erntemonster“ gekürt.
Als Besucher des bereits 49. Erntefestes in Ramlingen musste man nicht zwingend ein Zauberkünstler sein, um die mottogestalteten 15 Festwagen sowie die 12 farbenfrohen Fußgruppen mit ihrem feinen Fantasiereichtum zu entdecken. Begleitet von Musikgruppen aus Ramlingen/Ehlershausen, Lehrte, Thönse, Uetze und Plockhorst präsentierte sich die Dorfgemeinschaft mit ihrer Erntekönigin 2016, Dr. Dr. Hannelore Bach-Diesing, den unzähligen Zuschauern bei prächtigem „Ramlinger Wetter“ auf der Festmeile „Grüne Allee“ im besten Sonnenlicht.
Der Erntewagen „Weinprobe“ ließ erahnen, dass sich in der Burgdorfer Ortschaft einmal mehr etwas Besonderes tut. Im „Geredeschuppen“ ging die Runde, dass es aus Ramlingen in nicht allzu ferner Zukunft einen „Bio-Riesling“ für hiesige Weinliebhaber geben könnte. Tatsächlich haben Bio-Landwirt Gerald Meller (Ramlingen) und der gelernte Winzer Matthias Färber (Thönse) die Genehmigung für eine örtliche Weinanbaufläche vom Bundeslandwirtschaftsministerium erhalten. Bei Meller gibt es schon einen Weinkeller – und bald vielleicht auch einen „Riesling“ und eine Weinkönigin aus Ramlingen?
Im Festzelt hatten die „Tortenladys“ eine große Kaffeetafel vorbereitet. Der Erlös aus dem Kuchenverkauf wird dem Bio-Waldbad und einer „Lustgarten“-Beleuchtung zugute kommen.
Und schon jetzt lud Dorfgemeinschaftssprecher Timo Wöhler alle Anwesenden für das kommende Jahr ein, wenn am dritten Wochenende im September das Ramlinger Erntefest sein 50-jähriges Jubiläum feiert.