Märchenhafte Tanzphantasien mit dem Studio Dendera

Djiharah Naharina bei einer Tanzperformance. (Foto: VVV)

Beiprogramm zur Ausstellung „Burgdorf bewegt sich“

BURGDORF (r/jk). Im Rahmen des neuen Themenjahres „Burgdorf bewegt sich" ist bis zum 17. April die gleichnamige Sonderausstellung im Stadtmuseum (Schmiedestraße 6) zu sehen. Die Zusammenstellung übernahmen Stadtmarketing Burgdorf, der VVV, der Förderverein Stadtmuseum und die Stadt. Das umfangreiche Beiprogramm geht am Sonntag, 20. März, mit einem Aktionstag des in der Ausstellung vertretenen Studios Dendera weiter.
Dabei steht von 14.30 bis 17.00 Uhr der Orientalische Tanz im Mittelpunkt. Studioleiterin Djiharah Naharina präsentiert mit ihren Tänzerinnen klassischen und modernen orientalischen Tanz, Schleiertanz und orientalische Folklore. Dabei sind Solo- und Kleingruppentänze zu sehen, bei denen die Zuschauer traumhafte Tanzphantasien aus der Welt des Orients erleben.
Seit dem 21. November 2004 dient das von Djiharah Naharina ins Leben gerufene Studio Dendera der Vermittlung orientalischer Tanzkunst in der Region Hannover. Die seit 1986 aktive Tänzerin und Choreographin bezeichnet es als ihre besondere Leidenschaft, „die unendlichen Nuancen der orientalischen Tanzmusik in feine und kraftvolle Bewegungsmuster umzusetzen“. Bei ihren ständig fortlaufenden Tanzkursen ist vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen jeder willkommen, der sich von der Lebensfreude der authentischen orientalischen Tanzmusik angezogen fühlt.