Lieder und Duette von Felix Mendelssohn Bartholdy

Judith Erb. (Foto: Scena)

Letztes Burgdorfer Schlosskonzert der Saison

BURGDORF (r/jk). Lieder und Duette von Felix Mendelssohn Bartholdy und seiner Schwester Fanny Hensel sind das Thema des letzten Burgdorfer Schlosskonzertes der Saison, das am Sonntag, 8. Mai, ab 17 Uhr im Ratssaal des Schlosses beginnt. Am Flügel begleitet von der aus Bulgarien stammenden Pianistin Doriana Tchakarova streifen die beiden Schwestern Judith und Felicitas Erb durch das umfangreiche Liedschaffen der beiden Geschwister Mendelssohn.
Die in Stuttgart gebürtigen Sopranistinnen haben sich sowohl solistisch als auch im Duett und als Mitglied verschiedener Vokalensembles einen klingenden Namen gemacht. Sie stellen in ihrem Programm Duette und Lieder aus dem intimen Werkraum der Mendelssohns vor, in dem sich die Geschwister mit Texten von Heine, Goethe oder Fallersleben auseinander setzten, sich gegenseitig befeuerten, ihre Werke aber auch kritisch begutachteten. Über 250 Lieder hat Fanny Hensel vertont, Felix Mendelssohn etwa 150 – neben seinen Liedern ohne Worte, von denen eines zu hören sein wird.
Karten für das Konzert gibt es an der Abendkasse oder im Vorverkauf bei Wegeners Buchhandlung, bei Fa. Bleich oder über telefonische Reservierung unter der Scena-Servicenummer 05136 896957. Die Jugend hat wie immer freien Eintritt, braucht aber eine Karte.