Lichterzauber auf der Burgdorfer Wies´n

Der Weihnachtsmann (Fritz Röttger; l.) sowie „Schneeflocke“ Jette (Lehrte) und die Wichtel Giulia (Burgdorf/Italien), Romy (Burgdorf) und Emma (Otze; v.l.) ließen sich mit einer Kutsche zu ihrer kuscheligen Stube auf der „Burgdorfer Wies`n 62“ bringen. (Foto: Georg Bosse)

Weihnachtsmann samt Gefolge zu Besuch am Naturteichgelände

BURGDORF (gb). Mit der Adventszeit hat für viele von uns eine der schönsten Zeiten des Jahres begonnen. Die Wochen vor dem Heiligen Abend sind allerorten von Kaminfeuern und Kerzenlicht, von Lebkuchen, Spekulatius, Stollen und Zimtsternen geprägt. Und manch einer lässt bei einem guten Glas Glühwein die wichtigsten Momente der vergangenen Monate Revue passieren und freut sich auf die verdiente Weihnachtspause.
Gerade der Winterzauber auf der „Burgdorfer Wies`n 62“ von Joachim Kuschel sowie Susanne und Thomas Ackermann ist eine wirklich schöne und romantische Einstimmung auf die bevorstehenden Festtage. Am 4. Adventswochenende zog der Duft von Winterkräutern und anderen weihnachtlichen Leckereien über das idyllische Naturteichgelände und im Lichterzauber an den immergrünen Bäumen und an den Handwerksständen war es nicht schwer, endlich einmal die Seele baumeln zu lassen.
Der Höhepunkt für die zahlreichen großen und besonders kleinen Besucher war das Erscheinen des Weihnachtsmannes, der in seiner Kutsche die „Schneeflocke“ und drei Wichtel im Gefolge hatte.