Lehrte trifft Vanves

Uwe Bee mit eines der Gastgeschenk aus Vanves - auch in diesem Jahr gab es wieder ein Porzellangefäß in den Städtefarben.

Lehrter Delegation zu Besuch in der französischen Partnerstadt

LEHRTE (dno). "Dieser Austausch hat Symbolkraft, besonders in der heutigen Zeit, ist so eine Freundschaft zwischen den Städten wichtig und dient der Völkerverständigung", so der Erste Stadtrat Uwe Bee über seine Reise nach Vanves. Gemeinsam mit der sechsköpfigen Delegation - Helga Laube-Hoffmann, Annette Sturm-Werner, Armin Hapke, Wilhelm Busch sowie Thomas Schwieger - ging es zu einem viertägigen Besuch in die Partnerstadt. Nach der Rückkehr berichtete Uwe Bee begeistert von den Erlebnissen und Eindrücken in der Vorstadt von Paris. "In Vanves ist es ähnlich wie in Lehrte, die mittelständische Wirtschaft muss sehr aktiv sein, um gegen die nahe Großstadt zu bestehen und die Kaufkraft im Ort zu halten", so Bee. Und so wurden die Lehrter eingeladen an einer Preisverleihung teilzunehmen, bei der, Metzger wie Optiker, für ihr Engagement geehrt wurden. "Ein besonderer Abend", so Uwe Bee, der sich auch von der Atmosphäre im Theater begeistert zeigte: "Fast wie eine kleine Oscarverleihung", schwärmte er.
Früh raus musste die Lehrter Delegation beim Besuch auf dem Großmarkt Rungis, dem größten Frischmarkt der Welt! Nahe Paris, bietet er allein neun Hallen nur für Gemüse und Obst und das auf über sechs Kilometer! Doch auch die örtliche Markthalle in Vanves wurde besucht, deren "Erhalt für die Einwohner in Vanves sehr wichtig ist", so Uwe Bee. Wichtig, für die gut gehende Gemeinde, scheint auch ein umfangreiches Kultur- und Theaterleben zu sein. So gab es einen Einblick in das neue Kulturzentrum "La Seine Musical", das erst im April diesen Jahres - übrigens mit einem Konzert von Bob Dylan - eingeweiht wurde. Doch auch die neue Musikschule "L`Ode" bietet neben Chanson, Jazz, Ballett auch ein kleines Theater. "Es ist erstaunlich, wie viele Theater es hier gibt, das hat einfach einen anderen Stellenwert als bei uns", so Uwe Bee.
Interessant war auch der Besuch eines Kunstrasen-Sportplatzes, in den 750.000 Euro investiert wurde. "Das ist auch bei uns immer mal wieder Thema von Diskussionen", schmunzelte der Erste Stadtrat.
Der Kontakt zur Partnerstadt Vanves besteht schon seit 1963 und wurde insbesondere durch die Realschule als auch den deutsch-französischen Club gepflegt. 1986 wurde die offizielle Partnerschaft geschlossen. Im vergangenen Jahr besuchte die französische Delegation die Lehrter Messe. Hier gab es auch ein Zusammentreffen mit den anderen Partnerstädten Mönsteras (Schweden), Ypern (Belgien), Staßfurth (Sachsen-Anhalt) und Trzcianka (Polen).