Lehrkräfte vermitteln Spaß an Sport und Bewegung

Ganz sportlich im Barca-Trikot nahm Savci Cömlek (Klasse 3c) die Plakette „Sportfreundliche Schule“ entgegen. (Foto: Georg Bosse)

Gudrun-Pausewang-Grundschule wurde ausgezeichnet

BURGDORF (gb). Am vergangenen Freitag ist die Gudrun-Pausewang-Grundschule (GPGS) in der Burgdorfer Südstadt als „Sportfreundliche Schule“ ausgezeichnet worden. Diese anerkennende Zertifizierung durch die Niedersächsische Landesschulbehörde wurde der GPGS nach 2009 nun bereits zum zweiten Mal verliehen. Die Gültigkeitsdauer beträgt drei Jahre.
Der Aktionsplan des Niedersächsischen Kultusministeriums und des LandesSportBundes Niedersachsen möchte die Schulen motivieren, Sport und Fitness in ihr Programm aufzunehmen und die gesunde Entwicklung der Kinder und Jugendlichen mit vielfältigen Bewegungsangeboten und Gesunder Ernährung zu unterstützen. Die Kriterien, die für die Landesauszeichnung „Sportfreundliche Schule“ erforderlich sind, hat die Gudrun-Pausewang-Grundschule mit folgenden Angeboten und Arbeitsgemeinschaften (AG) erfüllt: Sport und Musik, ADAC-Turnier, Bundesjugendspiele und Go Sport Days, mit den AGs Einrad, Fußball, Handball, Tanz und Tischtennis sowie mit Schwimmunterricht, Spielgeräten auf dem Schulhof, Sportfest und einem Zirkusprojekt. „Der Erfolg hat viele Mütter und Väter. Dazu braucht man nicht nur Raum, sondern engagierte Lehrkräfte, die mit Begeisterung für die Projekte den Spaß am Sport vermitteln“, würdigte auch Bürgermeister Alfred Baxmann die Aktivitäten der GPGS.
Die Landesauszeichnung in Form einer Plakette und einer Urkunde wurde vom zuständigen Dezernent der Landesschulbehörde, Eike Möring, an Savci Cömlek aus der Klasse 3c bzw. an Schulleiterin Sandra Herzberg überreicht. Der Ablauf der kleinen, kurzweiligen Feierstunde wurde von den Schülerinnen und Schüler aller Grundschulklassen sowie Auführungen der Trommel AG und Einradkinder, vom „Indianertanz“ (Kl. 2b) und „Glow“-Tanz (2. Klassen) und dem „Turniertigertanz“ aller GPGS-Kinder begleitet.