„LandArt-Strömungen“ auf dem Burgdorfer Spittaplatz

Eine lebendige Kunstaktion mit Kindern

BURGDORF (r/jk). Am 3. und 4. Juli findet auf dem Spittaplatz die Kunstaktion „LandArt-Strömungen“ statt. Es ist ein Workshop mit Kunstaktion im öffentlichen Raum in Verbindung mit der Künstlerin Susanne Schumacher, dem Frauen- und Mütterzentrum Burgdorf und den Kindern der Ferienbetreuung mit dem Schwerpunkt Kunst und Umwelt.
Während der Aktion sollen kleine Kunstwerke der Kinder entstehen, die aus natürlichen Materialien stammen, die zuvor in und um Burgdorf gesammelt wurden. Anschließend werden als bleibende Erinnerung Fotografien davon entstehen und später ausgestellt. Die Anmeldung für die Aktionskunst auf dem Spittaplatz erfolgt über das Frauen- und Mütterzentrum Burgdorf.
Bei dem Wort Strömungen denkt man unwillkürlich an starke Bewegungen, wie sie im Naturraum in großen Zusammenhängen zu erkennen sind, etwa fließende Wassermassen, an Luftwirbel, vorbeiziehende Wolkenberge, also Wetter und
Turbulenzen, Zirkulation. Strömungen finden sich aber auch in unserer Gesellschaft: in Familie, Erziehung, Bildung, Religion, Arbeit, Politik, Partei, Integration, Migration und in der Kunst, den Medien, in der Literatur, Philosophie, Mode und der Technik.