Kurdische Gruppe wurde im BMGH gegründet

Die Saz-Gruppe des Burgdorfer Mehrgenerationenhauses. (Foto: BMGH)

Anziehungspunkt ist der Musikunterricht auf der Saz

BURGDORF (r/jk). Eine Kurdische Gruppe ist im Burgdorfer Mehrgenerationenhaus (BMGH) im Juni 2012 von Hevi Birgin und Casia Agirmann ins Leben gerufen. Hevi Birgin ist damit ihrem Kindheitstraum gefolgt, eine Kurdische Gruppe in einem Burgdorfer Verein zu gründen. Seitdem hat sich sonntags von 15.30 bis 18.30 ein regelmäßiger Treff etabliert, der mittlerweile von rund 40 Personen besucht wird.
Der Altersschwerpunkt der Gruppe liegt zwischen 7 und 35 Jahren. Zentraler Anziehungspunkt ist im Moment der Musikunterricht auf der Saz, auf kurdisch Tambur, der orientalischen Gitarre. Der Musiklehrer Hayri Daban aus Lehrte unterrichtet die Gruppe und wird dabei von dem Jugendlichen Nihat Duran aus Burgdorf unterstützt, der späteren Einsteigern die Grundlagen vermittelt.
Während einige am Instrumentalunterricht teilnehmen, verbringen Freunde oder Familienangehörige eine gemeinsame Zeit. Eltern, die ihre Kinder gefahren haben oder Kinder, deren ältere Geschwister oder Eltern an dem Unterricht teilnehmen.
Die Saz-Gruppe des BMGH hatte am Sonntag während des Burgdorfer Weihnachtsmarkts in der Pankratiuskirche ihren ersten Auftritt.
Über Spenden zur Unterstützung des Musikunterrichts für die Gruppe würde sich die Gruppe sehr freuen. Ansprechpartner hierfür ist Ursula Wieker, Koordinatorin des BMGH.