Kulturfahrt zum Sprengel Museum für (Un)Ruheständler

Das Sprengel Museum in Hannover ist das Ziel der Kulturfahrt des VVV Ü 50-Clubs. (Foto: VVV Burgdorf)

VVV Ü 50 startet sein neues Halbjahresprogramm am 28. Juli

BURGDORF 8r/bs). Das Veranstaltungsprogramm von VVV Ü 50 - Club für aktive (Un)Ruheständler startet am Donnerstag, 28. Juli, mit einer Kulturfahrt zum Sprengel Museum in Hannover.
Treffpunkt ist um 9.45 Uhr auf dem Bahnsteig 2 des Burgdorfer Bahnhofs. Von dort geht es mit der S-Bahn nach Hannover und mit einem Spaziergang zum Museum weiter. Die Leitung übernehmen Hubert Berz und Christoph Adolph. Teilnehmerkarten sind bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136 – 1862, erhältlich. Für VVV-Mitglieder gibt es im Vorverkauf Ermäßigungen.
In Hannover nehmen die Teilnehmer an einer Führung durch die neu gestaltete Ausstellung im Neubau des Sprengel Museums teil, das mit seiner umfangreichen Sammlung und dem vielfältigen Ausstellungsprogramm zu den bedeutendsten Museen der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts gehört.
Nach dem geführten Rundgang können sich die Teilnehmer vier Ausstellungen im Verlauf des Nachmittags anschauen. „130% Sprengel“ ist mit etwa 800 ausgestellten Werken eine Schau der Superlative, die einen Streifzug durch die Kunstgeschichte der Moderne von ihren Anfängen um 1900 bis in die unmittelbare Gegenwart ermöglicht.
Die Präsentation folgt einer Kombination aus chronologischem Ablauf und thematischen Schwerpunkten und zeigt die Sammlung des Sprengel Museums Hannover in noch nie gesehenem Umfang. Die anderen drei Ausstellungen tragen die Titel: „Bei SPRENGELS unterm Sofa“, „Geburt der Moderne“ und „Niki de Saint Phalle – The Big Shots“. Imbissmöglichkeiten sind im Museum vorhanden. Die Rückfahrt ist gegen 16.00 Uhr geplant.