Kulinarischer Lesegenuss „eat and read“ in Burgdorf

Martha Lang von der Buchhandlung an der Marktkirche in Hannover präsentierte unterhaltsam neue Bücher aller Genres in der Stadtbibliothek in Burgdorf. (Foto: Dana Noll)

Stadtbibliothek lud zum „literarischen Frühjahrsmenue in 15 Gängen“

BURGDORF (dno). Wahrhaft kulinarisch ging es in der Stadtbücherei Burgdorf zu. Hier wurde viel übers Essen geredet, am Buffet geschlemmt – und vor allem Appetit geholt. Und zwar auf neue Bücher! Diese wurden von Martha Lang von der Buchhandlung an der Marktkirche in Hannover, auf unterhaltsame Weise präsentiert.
Beim Blick in die Besuchermenge entstand der Eindruck, dass Lesen wohl eher „Frauensache“ ist. Denn zum „literarischen Frühjahrsmenue“ waren nur eine Handvoll Männer erschienen. Und dies, obwohl kein Genre ausgelassen wurde. Die Bandbreite reichte von spannenden Politik-Thrillern über kitschig- schönen Liebesgeschichten bis hin zu Kochbüchern und Kriminalromanen.
In schwarz- weißem Kellnerdress präsentierte Martha Lang „keine Bücher der Spiegel- Bestsellerliste, sondern vielmehr Geschichten, die entdeckt werden wollen.“ Den über 80 TeilnehmerInnen wurden 40 aktuelle und lesenswerte Titel aller Genres vorgestellt. „Schön, dass noch mehr Besucher gekommen sind als im Vorjahr. Das ist logistisch schon eine Herausforderung für die Bibliothek“, so Leiterin Andrea Nehmer- Rommel.
Martha Lang startete mit dem Politik-Thriller „Extinction“ von Kazuaki Takano, der sich auch als idealer Filmstoff eignen würde. Geheimauftrag der amerikanischen Regierung, tödliches Virus, die Menschheit ist bedroht, gnadenlose Jagd – mehr Spannung kann ein Buch kaum bieten.
Einfach „zum weglesen und traumhaft schön“ versüßt uns der Roman „Die schönste Art, sein Herz zu verlieren“ von Mamen Sánchez den Lese- Frühling. Die Frage nach dem „Was, wäre, wenn...“ wird im Buch „Der Tag, als wir die Erde drehten“ von Valérie Tong Coung nachgegangen. Hier lösen einzelne Handlungen und Entscheidungen wahre Kettenreaktionen aus.
Ein sehr bewegender und intensiver Familienroman steckt „In einem anderen Land“ von Linus Reichlin. „Irisches Verhängnis“ von Hannah O`Brien ist ein leichter Krimi, der aber gleichzeitig eine „heimliche Liebeserklärung“ an die Insel ist. Wunderschön und bildhaft geschrieben, entführt uns das Buch in die zauberhaften Weiten Irlands.
Als „neues WC- Buch“ präsentierte Martha Lang das Werk von Stefan Westermann und Edgar Wolfrum „Die 101 wichtigsten Personen der deutschen Geschichte“. Von Feldherren über Philosophen bis hin zu Andrea Merkel gibt es in kleinen Geschichten einen kurzweiligen Rundgang durch die deutsche Geschichte.
Mit den neuen Ratgebern „Kochen mit grünen Gemüse“, „Spargel“, „Käsekuchen“ und „Crazy Cake Design“ kommen frische Ideen in die Küche und später auf den Tisch.
Und nachdem der „Hunger auf neue Bücher“ gestillt war, gab es für alle Gäste ein kleines Buffet in der Stadtbibliothek.
Alle vorgestellten Bücher werden in den nächsten Monaten in der Stadtbibliothek zur Ausleihe bereit stehen.