Kreatives aus der Region im Stadtmuseum:

Ob Textildesign oder Schmuck - in der Ausstellung „Kunst & Handwerk“ im Burgdorfer Stadtmuseum können die Besucher viele, ganz unterschiedliche kreative Unikate entdecken. (Foto: VVV)

„Kunst & Handwerk“ am 3. und 4. November

BURGDORF (r/jk). Der VVV und die Stadt Burgdorf präsentieren am Sonnabend und Sonntag, 3. und 4. November, die 12. Auflage ihrer Ausstellung „Kunst & Handwerk“ im Stadtmuseum (Schmiedestraße 6). Die Spannbreite der von 12 Kunsthandwerkerinnen aus der Region Hannover vorgestellten handgefertigten Unikate ist wieder beachtlich und lässt gewöhnliche Massenware weit hinter sich. Alle Erzeugnisse sind aus anspruchsvollen Werkstoffen geformt und stehen zum freien Verkauf. Beim Rundgang durch die Ausstellung haben die Besucher die Gelegenheit zu ausführlichen Gesprächen mit den Künstlerinnen. Geöffnet ist an beiden Tagen von 11.00 bis 18.00 Uhr. Der Eintritt ist kostenfrei.
Die beteiligten Kunsthandwerkerinnen zeichnen sich durch handwerkliches Können und kreative Phantasie aus und entwickeln dabei facettenreiche Kunstideen, die aus dem Rahmen fallen und begeistern. Präsentiert werden unter anderem außergewöhnliche Halsketten und Ringe, Modisches aus Strick und Filz, zartleuchtende Lichtobjekte und dekoraktive Bilder in Mischtechnik. Wer auf der Suche nach aus dem Rahmen fallenden Geschenkideen ist, ist bei „Kunst & Handwerk“ bestens aufgehoben.
Im Einzelnen stellen folgende Ausstellerinnen ihre Werke vor: Ulrike Bente (Mode), Anne Bollmeier (Schmuck), Frauke Freitag (Papier), Barbara Frobenius (Filz), Antje Helmke (Webarbeiten), Gabi Hoppe (Malerei), Almut Ranze-Sanders (Lichtobjekte), Gabriele Schmedes (Textiles), Martina Schrader (Textildesign), Eva Schröter (Textil und Schmuck), Maren Triebler (Metallgestaltung) und Aggi Varnholt (Filztaschen).