Klimawandel – Folgen und Verursacher: Was wissen wir wirklich?

Jahrtausende alten Gletscher sind in den vergangenen 150 Jahren um ein Drittel ihrer Fläche geschrumpft. (Foto: Sven Achtermann)

NABU lädt zum Vortrag mit Sven Achtermann ein

BURGDORF (r/jk). „Klimawandel – Folgen und Verursacher: Was wissen wir wirklich?“ - zu diesem Thema referiert am Donnerstag, 31. Oktober, ab 19.30 Uhr im Haus der Jugend Burgdorf, Sorgenser Str. 30, Raum 18, Sven Achtermann aus Hildesheim auf Einladung des NABU Burgdorf, Lehrte, Uetze.
Wir sind mittendrin im Klimawandel, aber wer sind die Verursacher und was wissen wir wirklich über die Hintergründe und Folgen? Kann man sie aufhalten oder nur noch verringern? Die jahrtausende alten Gletscher der Alpen sind in den vergangenen 150 Jahren um ein Drittel ihrer Fläche geschrumpft. Allgemein dürfte auch inzwischen bekannt sein, dass die Eisbären in der Arktis durch das Schmelzen des Packeises ihre Lebensgrundlagen verlieren. Und einer Studie der US-Universität Penn State nach leidet die Population der Rentiere in Grönland seit einigen Jahren unter der Klimaveränderung, die sich negativ auf den Nährwert ihrer Futterpflanzen auswirkt.
Sven Achtermann ist als Reisebegleiter u. a. auch in der Antarktis oft unterwegs gewesen und konnte sich dort ein eigenes Bild der Klimaveränderung machen. Sein fundiertes Wissen und seine hervorragenden Aufnahmen hat er schon oft einer breiten Öffentlichkeit gezeigt.