Klimaschutzagentur organisiert Passivhaustage 2016

Anmeldung für interessierte Bauherren ab sofort möglich

BURGDORF (r/bs). Auch in diesem Jahr finden wieder die regionsweiten Passivhaustage statt. Die Bauherren der Stadt Burgdorf haben die Möglichkeit, Interessenten durch ihre Objekte zu führen und über ihre eigenen Erfahrungen rund um das Themenfeld Passivhaus zu berichten.
Bauherren und Eigentümer von Passivhaus-Neubauten oder energetisch hochwertig sanierter Altbauten, die die EnerPHit-Kriterien nach der Definition des Passivhausinstituts erfüllen, können die regionsweiten Passivhaustage in diesem Jahr dazu nutzen, anderen Interessenten von ihren Erfahrungen mit dem eigenen Passivhaus aus erster Hand zu berichten. Um ein möglichst breites Spektrum von Passivhausprojekten abzubilden, sind Bauherren und Eigentümer von Ein-, Zwei- oder Mehrfamilienhäusern, gebaut im Passivhausstandard oder mit Passivhauskomponenten energetisch saniert, dazu eingeladen, Interessenten ihre Erfahrungen in kleinen Rundgängen mitzuteilen.
Die regionsweit bereits zum 13. Mal stattfindenden Passivhaustage beginnen in diesem Jahr am Freitag, den 11.11.2016 und finden Ihren Ausklang am Sonntag, den 13.11.2016. Organisiert und betreut werden die Passivhaustage von der gemeinnützigen Klimaschutzagentur Region Hannover, die in Kooperation mit dem enercity-Fonds proKlima die Besichtigungen zu den bundesweiten Tagen des Passivhauses in der Region Hannover koordiniert.
Für die Anmeldung werden die Kontaktdaten der Bauherren und Gebäudeeigentümer sowie einige Angaben zum Gebäude benötigt. Hierfür steht auf der Homepage der Stadt Burgdorf ein entsprechendes Formular zum Download und Ausfüllen bereit. Zusätzlich wird das Formular im Büro des Klimaschutzmanagers ausgegeben.
Als Dankeschön für die Teilnahme an den Passivhaustagen erhalten die Bauherren von der Klimaschutzagentur Region Hannover eine Jahreskarte für die Herrenhäuser Gärten im Wert von 25 Euro. Der Anmeldeschluss für interessierte Bauherren ist der 21. August 2016.